Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Umweltschutz, Nahrungsmittel

Im Kampf gegen den Klimawandel hat der Vorsitzende der Jungen Union (JU), Tilman Kuban, eine "CO2-Ampel" für Lebensmittel sowie Mindestpreise für Flugtickets von 50 Euro gefordert.

13.09.2019 - 10:04:31

JU-Chef will CO2-Ampel für Lebensmittel

"Vier Prozent der Lebensmittel aus Übersee sorgen für 60 Prozent der Transportwege", sagte Kuban der "Rheinischen Post". Man solle für Lebensmittel "eine CO2-Ampel schaffen. Die Avocado, die tausende von Kilometern aus Mittelamerika importiert wird, würde eine andere Kennzeichnung bekommen als der Apfel aus dem alten Land in Niedersachsen", so der JU-Chef weiter.

Zu Billigflügen und steigenden Zahlen junger Fluggäste etwa am Münchner Flughafen sagte Kuban, Fliegen solle für jeden erschwinglich sein. Auch Schüler und Studenten sollten sich Urlaub leisten können. "Aber, ob das für acht Euro pro Flug sein muss, darf man schon infrage stellen. 50 Euro ist auch noch günstig und würde zumindest die Steuern und Abgaben decken", sagte der JU-Chef der "Rheinischen Post".

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Weitere Meldungen

Altmaier verteidigt Plan zum Kohleausstieg Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) hat den Plan von Bund und Ländern zum Ausstieg aus der Kohleenergie gegen Kritiker verteidigt. (Politik, 22.01.2020 - 11:27) weiterlesen...

Greenpeace will mehr deutschen Einsatz beim Klimaschutz Greenpeace-Chefin Jennifer Morgan fordert von Deutschland mehr Ambitionen beim Klimaschutz. (Politik, 22.01.2020 - 10:16) weiterlesen...

Berliner Linke sehen Pläne für Verbrenner-Verbot skeptisch Die Linken in Berlin sehen den Plan von Verkehrssenatorin Regine Günther (Grüne) skeptisch, Benzin- und Dieselautos mittelfristig aus der Stadt zu verbannen. (Politik, 22.01.2020 - 08:25) weiterlesen...

Autorin Brunschweiger kritisiert Fridays-for-Future-Bewegung Die Fridays-for-Future-Bewegung geht nach Auffassung der Feministin und Autorin Verena Brunschweiger bei ihren Protesten nicht weit genug. (Politik, 21.01.2020 - 08:35) weiterlesen...

Umweltministerin will klimaneutrale Weltwirtschaft Zum Auftakt des Weltwirtschaftsforums in Davos hat Bundesumweltministerin Svenja Schulze (SPD) zu klimafreundlichen Investitionen aufgerufen. (Politik, 21.01.2020 - 01:01) weiterlesen...

Bundesregierung rechnet durch Datteln 4 mit mehr CO2-Emissionen Durch die geplante Inbetriebnahme des Kohlekraftwerks "Datteln 4" wird es nach Berechnungen im Auftrag der Bundesregierung zu zusätzlichen CO2-Emissionen kommen - und zwar auch, wenn im Gegenzug andere Kohlekraftwerke mit der gleichen Leistung vom Netz gehen. (Politik, 20.01.2020 - 16:46) weiterlesen...