Asyl, Integration

Im Januar 2018 sind insgesamt 12.285 Asylsuchende in Deutschland registriert worden.

13.02.2018 - 10:16:43

Innenministerium: 12.285 Asylsuchende im Januar

Diese kamen vor allem aus Syrien, dem Irak und Nigeria, teilte das Bundesinnenministerium am Dienstag mit. Im Dezember hatte die Zahl der Asylsuchenden 13.082 betragen.

Entschieden wurde im Januar über die Asylanträge von 29.173 Personen. 4.718 Antragstellern (16,2 Prozent) wurde die Rechtsstellung eines Flüchtlings nach der Genfer Flüchtlingskonvention zuerkannt. 3.383 Personen (11,6 Prozent) erhielten subsidiären Schutz. Darüber hinaus hat das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (Bamf) bei 1.763 Asylsuchenden (6,0 Prozent) Abschiebungsverbote festgestellt. Abgelehnt wurden die Anträge von 11.433 Personen (39,2 Prozent). Anderweitig erledigt (zum Beispiel durch Entscheidungen im Dublin-Verfahren oder Verfahrenseinstellungen wegen Rücknahme des Asylantrages) wurden die Anträge von 7.876 Personen (27,0 Prozent). Die Zahl der noch nicht entschiedenen Anträge lag Ende Januar bei 57.693.

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Spekulationen über Ablösung von BAMF-Chefin Cordt Im Zuge des Bremer Asylskandals wird offen über eine Ablösung der Leiterin des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge (BAMF) in Nürnberg, Jutta Cordt, spekuliert. (Politik, 22.05.2018 - 02:01) weiterlesen...

Ex-Ausländerbeauftragte fordert Neuregelung beim Asylrecht Vor dem Hintergrund des aktuellen Skandals beim Bundesamt für Migration und Flüchtlinge hat die ehemalige Ausländerbeauftragte Berlins und Vorsitzende des Paritätischen Wohlfahrtsverbands Berlin, Barbara John, scharfe Kritik an der Asylgesetzgebung in Deutschland geübt. (Politik, 22.05.2018 - 00:08) weiterlesen...

Union und SPD uneins über BAMF-Untersuchungsausschuss Union und SPD streiten über die Einrichtung eines Bundestags-Untersuchungsausschusses zur Affäre beim Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF). (Politik, 21.05.2018 - 14:36) weiterlesen...

SPD verlangt von Seehofer hartes Durchgreifen beim BAMF Die SPD-Bundestagsfraktion hat von Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) ein sofortiges und hartes Durchgreifen beim Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) verlangt. (Politik, 21.05.2018 - 13:39) weiterlesen...

CDU-Politiker Amthor teilt Kritik an Anti-Abschiebe-Industrie Der CDU-Bundestagsabgeordnete Philipp Amthor will Organisationen, die Flüchtlingen helfen, sich der Abschiebung zu entziehen, die Förderung streichen. (Politik, 20.05.2018 - 12:01) weiterlesen...

CSU: Asylbewerber sollen nur noch Sachleistungen erhalten CSU-Generalsekretär Markus Blume hat sich dafür ausgesprochen, die Attraktivität Deutschlands als Zielort der Flüchtlinge einzuschränken. (Politik, 20.05.2018 - 08:24) weiterlesen...