Gesellschaft, Pro-Kopf-Abfallaufkommen

Im Jahr 2016 sind insgesamt 38,1 Millionen Tonnen Abfälle bei den Haushalten eingesammelt worden: Dies waren 0,7 Millionen Tonnen oder sieben Kilogramm pro Kopf mehr als 2015, teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) nach vorläufigen Angaben am Dienstag mit.

19.12.2017 - 08:26:33

Pro-Kopf-Abfallaufkommen im Jahr 2016 gestiegen

Den größten Anteil daran hatten die Bioabfälle mit einem Zuwachs von 0,5 Millionen Tonnen beziehungsweise knapp sechs Kilogramm pro Einwohner. Im Durchschnitt fielen im Jahr 2016 rund 462 Kilogramm Haushaltsabfälle pro Person an.

Mehr als die Hälfte der Abfälle wurde getrennt von Haus- und Sperrmüll gesammelt (59 Prozent). Das waren 22,6 Millionen Tonnen oder 274 Kilogramm pro Kopf und entsprach einer Zunahme von rund 0,6 Millionen Tonnen. Dabei stiegen die Bioabfälle auf 10,2 Millionen Tonnen oder 123 Kilogramm pro Person an und erreichten damit den bislang höchsten Wert seit 2004. Neben klimatischen Einflüssen dürften die Ursachen für diesen Anstieg in der zunehmenden Verbreitung der Biotonne aufgrund der seit 2015 bestehenden Pflicht zur getrennten Sammlung von Bioabfällen sein. Das Aufkommen an Wertstoffen (hierzu zählen unter anderem Papier, gemischte Verpackungen und Glas) erhöhte sich im Vergleich zum Vorjahr hingegen nur leicht um ein Kilogramm pro Kopf und betrug im vergangenen Jahr 12,2 Millionen Tonnen oder 148 Kilogramm pro Kopf, teilten die Statistiker weiter mit. Nahezu unverändert zum Vorjahr wurden 2016 pro Kopf rund 188 Kilogramm Haus- und Sperrmüll eingesammelt. Das Aufkommen an Restmüll belief sich auf 13,1 Millionen Tonnen beziehungsweise 159 Kilogramm je Einwohner. Beim Sperrmüll waren es 2,4 Millionen Tonnen oder 29 Kilogramm je Person.

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Moraltheologe Kos verlangt Klarheit bei Segnung homosexueller Paare Der Moraltheologe Elmar Kos hat die Deutsche Bischofskonferenz aufgefordert, für Klarheit in Bezug auf die Segnung homosexueller Paare zu sorgen. (Politik, 19.02.2018 - 08:45) weiterlesen...

IWF-Chefin: Deutschland muss mehr tun für Frauen und Jüngere IWF-Direktorin Christine Lagarde fordert eine neue Bundesregierung auf, die Chancen von Frauen und jüngeren Menschen auf dem Arbeitsmarkt zu verbessern. (Politik, 16.02.2018 - 20:38) weiterlesen...

Umfrage: Deutsche lehnen Minderheitsregierung mehrheitlich ab Die Deutschen lehnen den Vorschlag, Angela Merkel möge auf eine Große Koalition verzichten und lieber eine Minderheitsregierung bilden, mehrheitlich ab. (Politik, 16.02.2018 - 09:23) weiterlesen...

Fast alle Deutschen haben Hausarzt in der Nähe 99,8 Prozent der Menschen in Deutschland haben einen Hausarzt in weniger als zehn Kilometern Entfernung. (Politik, 16.02.2018 - 05:01) weiterlesen...

Nach Amtsantritt - «Weiter kämpfen»: US-Wissenschaftler nach einem Jahr Trump. Der US-Präsident galt als jemand, der Wissenschaft bestenfalls ignoriert. Ein Jahr danach sehen sie sich bestätigt und wollen weiter protestieren - auch bei der anstehenden weltgrößten Wissenschaftskonferenz in Austin. Schon vor Trumps Amtsantritt hatten Forscher Sorgen. (Wissenschaft, 14.02.2018 - 16:18) weiterlesen...

Studie: Viele Kinder fürchten Terroranschlag 73 Prozent der zehn- bis elfjährigen Kinder in Deutschland haben Angst vor einem Terroranschlag. (Politik, 14.02.2018 - 13:27) weiterlesen...