Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Arbeitsmarkt, Autoindustrie

IG-Metall-Chef Jörg Hofmann warnt Politik und Wirtschaft davor, den Anschluss bei der Elektromobilität zu verlieren.

07.09.2021 - 00:04:12

IG-Metall warnt vor massivem Stellenabbau in der Autoindustrie

"Wenn die Politik schläft, könnten bis 2030 mehr als 100.000 Jobs verloren gehen", sagte er der "Bild" (Dienstagausgabe). "Wenn wir aber massiv Ladesäulen bauen, in Batteriezellfabriken und Recycling investieren, Unternehmen davon abhalten, alles in Billiglohnländer zu verlagern und die Menschen aktiv weiterbilden, dann kann die Transformation ein Erfolgsmodell werden", so Hofmann weiter.

Auch Audi-Chef Markus Duesmann erwartet starke Veränderungen auf dem Automarkt. Es werde "sicher Konsolidierungen geben", sagte er dem Nachrichtenmagazin Focus. "Ich glaube nicht, dass jeder Automobilhersteller auf der Welt die nötige finanzielle Kraft hat."

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Weitere Meldungen

Kassen-Spitzenverband bemängelt geplanten Pflegezuschuss Der von der Bundesregierung wegen Pandemie-Mehrausgaben kurzfristig geplante Steuerzuschuss von einer Milliarde Euro für die gesetzliche Pflegeversicherung reicht nach Berechnungen des Spitzenverbandes der gesetzlichen Krankenkassen nicht aus, um eine Zahlungsunfähigkeit zu verhindern. (Politik, 24.09.2021 - 15:00) weiterlesen...

Schwarzarbeit boomt in der Pandemie Trotz der Coronakrise hat 2020 die Schwarzarbeit geboomt. (Politik, 24.09.2021 - 14:18) weiterlesen...

Kassenärzte gegen Bürgerversicherung Der Vorstandschef der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV), Andreas Gassen, hat vor Plänen für die Einführung einer "Bürgerversicherung" gewarnt, in die auch Beamte und Selbstständige einzahlen. (Politik, 24.09.2021 - 01:04) weiterlesen...

Höhere Pendlerpauschale kostet hunderte Millionen Euro jährlich Die Erhöhung der Pendlerpauschale für Arbeitnehmer um einen Cent würde dem Fiskus Mindereinnahmen von jährlich rund 230 Millionen Euro bescheren. (Politik, 23.09.2021 - 02:03) weiterlesen...

Kommunen begrüßen GMK-Entscheidung zur Lohnfortzahlung Der Deutsche Städte- und Gemeindebund begrüßt die Entscheidung der Gesundheitsminister, dass Ungeimpfte keine Lohnfortzahlung erhalten, wenn sie in Quarantäne müssen. (Politik, 23.09.2021 - 01:03) weiterlesen...

DGB kritisiert neue Quarantäne-Regeln für ungeimpfte Arbeitnehmer Der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) hat die von der GMK beschlossenen neuen Quarantäne-Regeln für ungeimpfte Arbeitnehmer kritisiert. (Politik, 23.09.2021 - 00:03) weiterlesen...