Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Gesundheit, Ifo-Chef

Ifo-Chef Clemens Fuest hat in der Debatte über eine Exit-Strategie aus den Corona-Schutzmaßnahmen vor verfrühten Schritten gewarnt und zunächst eine bessere Versorgung der Bevölkerung mit Schutzmasken gefordert.

26.03.2020 - 14:38:24

Ifo-Chef fordert flächendeckende Versorgung mit Schutzmasken

"Die Exit-Strategie muss so gestaltet werden, dass ein neuerlicher massiver Anstieg der Infektionen verhindert wird", sagte Fuest der "Rheinischen Post" (Online-Ausgabe). "Elemente einer solchen Strategie sind eine möglichst flächendeckende Verwendung von Masken und ein besonderer Schutz der Risikogruppen", sagte der Chef des Münchner Ifo-Instituts.

"Die Verfügbarkeit von Masken spielt eine Schlüsselrolle." Man werde die Bereiche der Wirtschaft schrittweise öffnen, Bars und Diskotheken blieben aber voraussichtlich länger geschlossen. "Man muss der Bevölkerung klar kommunizieren, dass Schritte zur Lockerung des `Shutdowns` immer nur vorläufig sind. Wir müssen uns hier schrittweise vortasten", sagte Fuest. Jede Verlängerung habe hohe Kosten für die Volkswirtschaft. "Eine Verlängerung um eine Woche kostet je nach Umfang der Schließungen zwischen 25 und 55 Milliarden Euro", sagte Fuest.

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Weitere Meldungen

Staatsrechtler: Recht auf Leben nicht das höchste Gut Staatsrechtler Uwe Volkmann sieht das Grundrecht auf Leben nicht als das Wichtigste in der Gesellschaft. (Politik, 10.04.2020 - 19:40) weiterlesen...

Über 100.000 Corona-Tote weltweit Die weltweite Zahl der Menschen, die mit einer Coronavirus-Infektion gestorben sind, ist seit Freitag sechsstellig. (Politik, 10.04.2020 - 19:14) weiterlesen...

Kretschmann begrüßt Corona-Hilfsmaßnahmen für EU-Staaten Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) begrüßt Hilfsmaßnahmen für EU-Staaten wie Spanien und Italien. (Politik, 10.04.2020 - 17:40) weiterlesen...

Umfrage: Mehrheit hält Ausgangsbeschränkungen in Coronakrise für angemessen Eine überwiegende Mehrheit der Bundesbürger hält die in der Coronakrise von der Politik verordneten Ausgangs- und Kontaktbeschränkungen angemessen oder sogar noch zu großzügig. (Politik, 10.04.2020 - 17:24) weiterlesen...

Verfassungsgericht bestätigt Verbot von Gottesdiensten Das Bundesverfassungsgericht hat einen weiteren Antrag gegen die Corona-Einschränkungen abgeschmettert - diesmal ging es um das Verbot von Gottesdiensten. (Politik, 10.04.2020 - 16:23) weiterlesen...

Umfrage: Mehrheit sieht bei Merkel größte Führungserfahrung in Coronakrise Was die Einschätzung der Führungserfahrung und Durchsetzungskraft in der Coronakrise anbelangt, führt Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) mit 74 Prozent knapp vor dem bayerischen Ministerpräsidenten und CSU-Chef Markus Söder mit 72 Prozent die Rangliste an. (Politik, 10.04.2020 - 16:21) weiterlesen...