Arbeitsmarkt, Arbeitsminister

Hubertus Heil (SPD), Bundesminister für Arbeit und Soziales, wirft der CDU und CSU vor, Investitionen in Weiterbildung und Qualifizierung zu blockieren.

06.08.2018 - 20:18:28

Arbeitsminister wirft Union Blockade vor

Damit werde die Union verantwortlich für den Fachkräftemangel von morgen verantwortlich und so zur Wachstumsbremse von übermorgen, schreibt Heil in einem Gastbeitrag für die "Frankfurter Allgemeine Zeitung" vom Dienstag. Deutschland könne sich das aber angesichts des rasanten Tempos der Digitalisierung nicht leisten.

Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer und nicht zuletzt der Mittelstand bräuchten keine ideologiegetriebene Verweigerungspolitik, sondern handfeste und praktische Unterstützung für die betriebliche Realität. Ziel seiner Qualifizierungsoffensive sei, Mitarbeiter und Unternehmen organisatorisch, finanziell und mental auf den Wandel auf dem Arbeitsmarkt vorzubereiten. Das aber würden die Unionsparteien "auf fahrlässige Art und Weise" blockieren. Dabei sei die nationale Weiterbildungsstrategie eines der zentralen Vorhaben der großen Koalition. Diese Aufgabe sei zu groß, um sie allein den kurzsichtigen Marktgesetzen zu überlassen, schreibt Heil. In erster Linie liege die Verantwortung für diese Qualifizierung bei den Unternehmen, für die richtigen politischen Rahmenbedingungen müsse jedoch die Bundesregierung sorgen. Heil habe daher eine Qualifizierungsoffensive als ersten Baustein für die Weiterbildungsstrategie vorgeschlagen, die schnell und unmittelbar Wirkung auf dem Arbeitsmarkt zeigen könne.

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Weitere Meldungen

Union wirft Scholz im Renten-Streit fehlende Seriosität vor Der Unions-Chefhaushälter Eckhardt Rehberg (CDU) hat Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) im Renten-Streit "unseriöse und unsolide" Politik vorgeworfen. (Politik, 19.08.2018 - 16:33) weiterlesen...

Arbeitgeber kritisieren Nahles-Vorstoß zu Hartz-IV-Korrektur Die Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA) hat die Forderung von SPD-Chefin Andrea Nahles, bei jungen Hartz-IV-Empfängern auf Sanktionen zu verzichten, kritisiert. (Politik, 19.08.2018 - 16:03) weiterlesen...

Wochenarbeitszeit 2017 im Schnitt bei 34,9 Stunden Beschäftigte in Deutschland haben im vergangenen Jahr deutlich weniger lang gearbeitet als ihre Kollegen in den meisten anderen EU-Ländern. (Politik, 19.08.2018 - 15:00) weiterlesen...

Kauder kritisiert Scholz` Renten-Vorstoß Unionsfraktionschef Volker Kauder hat den Vorstoß von Finanzminister Olaf Scholz (SPD) zum Rentenniveau kritisiert. (Politik, 19.08.2018 - 12:54) weiterlesen...

Scholz spricht sich für Spurwechsel aus In der Debatte über das geplante Einwanderungsgesetz hat sich Vizekanzler Olaf Scholz (SPD) für einen sogenannten Spurwechsel vom Asylantrag zur Arbeitsmigration ausgesprochen. (Politik, 19.08.2018 - 11:40) weiterlesen...

Finanzminister will Rentenniveau bis 2040 sichern Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) will eine Garantie des Rentenniveaus bis 2040 noch in dieser Legislaturperiode beschließen. (Politik, 19.08.2018 - 00:03) weiterlesen...