Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Sonne, Hitze

Heute scheint kräftig die Sonne, das Thermometer steigt fast überall auf über 30 Grad.

31.07.2020 - 11:40:17

In weiten Teilen Deutschlands - Freitag dürfte bislang heißester Tag des Jahres werden. Gebietsweise könnte es jedoch zu Wärmegewittern kommen.

Offenbach - Der Freitag dürfte nach Einschätzung des Deutschen Wetterdienstes (DWD) der bislang heißeste Tag des Jahres in Deutschland werden.

Vor allem am Rhein und seinen Nebenflüssen erwarten die Meteorologen bis zu 38 Grad. Damit würde der bisherige Rekord von 34,9 Grad locker geknackt. Dieser wurde am Dienstag (28. Juli) bei Passau in Ostbayern aufgestellt. Bereits um 10.00 Uhr wurden am Freitagmorgen in Öhringen Spitzenwerte von 27,0 Grad und in Niederstetten 27,5 Grad (beides Baden-Württemberg) gemessen, wie ein DWD-Meteorologe in Offenbach sagte.

Wo der Tagesrekord tatsächlich erreicht wird, steht erst gegen 20.00 Uhr fest. Dann veröffentlicht der DWD die offiziellen Tageshöchstwerte. Auch für den Samstag erwarten die Meteorologen schwülheiße 31 bis 36 Grad. Ganz so heiß wie am Freitag werde es aber voraussichtlich nicht mehr, sagte der Wetterexperte.

© dpa-infocom, dpa:200731-99-988530/4

@ dpa.de