Kriminalität, Prozesse

Hat US-Schauspieler Jussie Smollett einen homophoben und rassistischen Angriff gegen sich vorgetäuscht? Geschworene haben den früheren «Empire»-Star in den meisten Punkten schuldig befunden.

10.12.2021 - 02:02:11

Prozess - CNN: Schuldspruch für US-Schauspieler Jussie Smollett

Chicago - Der US-Schauspieler Jussie Smollett (39), dem Falschaussagen vor der Polizei vorgeworfen wurden, ist in den meisten Anklagepunkten schuldig befunden worden.

Geschworene in dem Prozess in Chicago kamen nach zweitägigen Beratungen zu dem Urteil, wie der Sender CNN am Donnerstag berichtete. Ein Richter muss zu einem späteren Zeitpunkt das Strafmaß festsetzen. Dem Schauspieler droht eine Haft- und eine Geldstrafe.

Angeblicher Angriff auf Smollett

Die Anklage warf dem früheren Star der US-Serie «Empire» vor, einen gegen ihn gerichteten rassistischen und homophoben Angriff vorgetäuscht zu haben. Der schlagzeilenträchtige Fall hatte im Januar 2019 begonnen, als Smollett der Polizei erzählte, er sei nachts nahe seiner Wohnung von zwei maskierten Männern angegriffen worden. Später wurde der Schauspieler wegen mutmaßlicher Falschaussagen festgenommen. Nach Darstellung von Ermittlern soll er die Männer bezahlt haben, um die Attacke gegen ihn vorzutäuschen. Der schwule und afroamerikanische Schauspieler habe damit seine Karriere vorantreiben wollen, hieß es.

Smollett hatte die Vorwürfe vor Gericht abgestritten. Er habe nicht geschwindelt oder eine Attacke fingiert, sagte er während des Verfahrens im Zeugenstand. Zwei Männer sagten dagegen aus, sie seien von dem Schauspieler dafür bezahlt worden, den Vorfall vorzutäuschen.

© dpa-infocom, dpa:211210-99-325850/2

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Kriminalität - Prozessauftakt um Juwelendiebstahl in Dresden. Zum Prozessauftakt machen sie nur Angaben zur Person. Die Ermittler stufen den Juwelendiebstahl als Clan-Kriminalität ein. Sie sind wegen des Einbruchs ins Grüne Gewölbe Dresden hinter Gittern und schweigen. (Politik, 28.01.2022 - 16:22) weiterlesen...

Juwelendiebstahl - Prozess um Einbruch ins Grüne Gewölbe hat begonnen. Nun müssen sich sechs Männer in Dresden vor Gericht verantworten. Es war einer der spektakulärsten Coups seit langem: der Einbruch in Sachsens Schatzkammermuseum mit dem Diebstahl kostbarer Juwelen. (Politik, 28.01.2022 - 12:58) weiterlesen...

Kriminalität - Grünes Gewölbe: Tatverdächtige sollen bewaffnet gewesen sein. Laut Anklage wurde die Tat akribisch geplant. In Dresden hat der Prozess gegen sechs Männer begonnen, die aus dem Grünen Gewölbe wertvolle sächsische Juwelen gestohlen haben sollen. (Politik, 28.01.2022 - 12:30) weiterlesen...

Kriminalität - Prozess um Juwelenraub im Grünen Gewölbe in Dresden. Der Einbruch macht international Schlagzeilen - ebenso die Jagd nach den Tätern. Nun ist der spektakuläre Fall vor Gericht. Aus Sachsens Schatzkammer werden kostbare Juwelen gestohlen. (Politik, 28.01.2022 - 09:50) weiterlesen...

Justiz - Prozess um Juwelenraub im Grünen Gewölbe beginnt in Dresden. Der Einbruch macht international Schlagzeilen - ebenso die Jagd nach den Tätern. Nun ist der spektakuläre Fall vor Gericht. Aus Sachsens Schatzkammermuseum Grünes Gewölbe werden kostbare Juwelen gestohlen. (Politik, 28.01.2022 - 05:06) weiterlesen...

Klage - Tiktok will Nutzerdaten nicht massenhaft ans BKA melden. Nach Facebook und Google wehrt sich auch Tiktok nun dagegen. Um für weniger Hass und Falschnachrichten im Netz zu sorgen, sollen soziale Netzwerke auch Nutzerdaten an die Behörden weitergeben. (Wissenschaft, 27.01.2022 - 17:58) weiterlesen...