Wahlen, Justiz

Harare - Die Opposition in Simbabwe hat den Wahlsieg von Präsident Mnangagwa vor Gericht angefochten.

10.08.2018 - 18:36:05

Simbabwe: Opposition geht juristisch gegen Wahlergebnis vor. Das Juristenteam des Oppositionsführers Chamisa von der Partei MDC, der bei der Wahl vergangene Woche Mnangagwa unterlag, hat laut einem Anwalt Klage beim Verfassungsgericht eingereicht. Das Gericht hat nun 14 Tage Zeit, um eine Entscheidung zu treffen. Die für Sonntag geplante Amtseinführung für Mnangagwa wird vermutlich verschoben. Die Abstimmung vergangene Woche war die erste Wahl nachdem Langzeitpräsident Mugabe im November infolge eines Militärputsches zurückgetreten war.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Barometer für Parlamentswahl - Polens PiS-Partei punktet bei wegweisender Regionalwahl Warschau - Ungeachtet ihres EU-Konfliktkurses hat Polens Regierungspartei PiS bei landesweiten Regionalwahlen nach ersten Schätzungen die meisten Stimmen geholt. (Politik, 21.10.2018 - 21:58) weiterlesen...

Mehr Macht für die PiS? - Polnische Regionalwahlen als Stimmungstest. Experten sehen die Wahl sogar als Wegweiser für den politischen Kurs des Landes. Die Regionalwahlen in Polen können Jaroslaw Kaczynskis umstrittene PiS-Partei laut Umfragen weiter stärken. (Politik, 21.10.2018 - 09:06) weiterlesen...

Vor den US-Kongresswahlen - US-Staatsanwaltschaft klagt Russin wegen Wahleinmischung an. Jetzt wird eine Russin angeklagt, die maßgeblich an einem solchen Projekt gewesen sein soll. Das angebliche Ziel: ein «Informationskrieg» gegen die USA. US-Sicherheitsbehörden sind seit langem davon überzeugt, dass Russland sich in US-Wahlen einmischt. (Politik, 20.10.2018 - 09:13) weiterlesen...

US-Staatsanwaltschaft klagt Russin wegen Wahleinmischung an. Es handele sich um eine 44-Jährige aus St. Petersburg, teilte das Justizministerium mit. Jelena Chusjajnowa soll das Millionenbudget eines Projektes namens «Lakhta» verwaltet haben, das den Angaben des US-Justizministeriums zufolge «Einflusskampagnen» unter anderem in den USA, in Ländern der EU und in der Ukraine geführt haben soll. Washington - Die Staatsanwaltschaft im US-Bundesstaat Virginia hat eine Russin wegen mutmaßlicher Einmischung unter anderem in die bevorstehenden US-Kongresswahlen angeklagt. (Politik, 19.10.2018 - 23:14) weiterlesen...

Bayern-Wahl: Rechtsstreit um Wahlliste gefährdet FDP-Einzug Ein seit Monaten schwelender Rechtsstreit um die Nominierung des Direktkandidaten im Stimmkreis Passau-West bringt angeblich den Einzug der FDP in den bayerischen Landtag in Gefahr. (Politik, 17.10.2018 - 20:25) weiterlesen...