Agrar, Lebensmittel

Hannover - Erneut sind mit dem Insektengift Fipronil belastete Eier aus den Niederlanden im deutschen Einzelhandel gelandet.

11.06.2018 - 21:52:05

73 000 Fipronil-Eier in sechs Bundesländern in Verkauf gelangt. Betroffen sind sechs Bundesländer, wie das niedersächsische Landwirtschaftsministerium in Hannover mitteilte. Rund 73 000 Eier seien in Niedersachsen, Baden-Württemberg, Hessen, Bayern, Schleswig-Holstein und Nordrhein-Westfalen in den Verkauf gelangt. Die Rücknahme der Eier wurde demnach vom Lebensmittelunternehmer veranlasst. Eine Gesundheitsgefahr für die Verbraucher gibt es nach Einschätzung der Behörden derzeit nicht. Welche Supermärkte betroffen sind, ist noch unklar.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Neue Tierschutzauflagen - Bauernverband fordert Verdoppelung der Schweinefleischpreise. Sonst drohe einigen der von neuen Tierschutzauflagen gebeutelten Schweinemästern der Bankrott, warnte Verbandsvizepräsident Werner Schwarz in der «Rheinischen Post». Berlin - Die Preise für Schweinefleisch müssen nach Ansicht des Deutschen Bauernverbandes drastisch erhöht werden. (Wirtschaft, 18.08.2018 - 12:10) weiterlesen...

Neue Tierschutzauflagen - Bauernverband fordert Verdoppelung der Schweinfleischpreise. Sonst drohe einigen der von neuen Tierschutzauflagen gebeutelten Schweinemästern der Bankrott, warnte Verbandsvizepräsident Werner Schwarz in der «Rheinischen Post». Berlin - Die Preise für Schweinefleisch müssen nach Ansicht des Deutschen Bauernverbandes drastisch erhöht werden. (Wirtschaft, 18.08.2018 - 09:35) weiterlesen...

Bauernverband fordert Verdoppelung der Schweinfleischpreise. Sonst drohe einigen der von neuen Tierschutzauflagen gebeutelten Schweinemästern der Bankrott, warnte Verbandsvizepräsident Werner Schwarz in der «Rheinischen Post». «Schweinefleisch müsste für die Verbraucher fast doppelt so teuer werden, damit wir die Tierschutzvorgaben wie die Kastration von Ferkeln unter Narkose oder deutlich mehr Platz für die Sauen erfüllen können - ohne bankrott zu gehen.» Damit würde nicht mehr Geld verdient, sondern nur der Standard gehalten. Berlin - Die Preise für Schweinefleisch müssen nach Ansicht des Deutschen Bauernverbandes drastisch erhöht werden. (Politik, 18.08.2018 - 05:56) weiterlesen...