Welthandel, Auto

Handelskrieg: Trump will mit Xi reden

14.05.2019 - 11:46:05

Handelskrieg: Trump will mit Xi reden. Washington - Nach der Eskalation im Handelskrieg mit China rudert US-Präsident Donald Trump wieder etwas zurück. So habe er noch nicht über eine weitere Verschärfung der Gangart entschieden, sagte Trump. Am Rande des Gipfels der großen Industrieländer am 28. und 29. Juni in Japan will er mit Chinas Staats- und Parteichef Xi Jinping über den Konflikt reden. Die Unsicherheiten im Zollkrieg zwischen den beiden größten Volkswirtschaften ließen nach den Verlusten an der Wall Street auch die asiatischen Börsen fallen.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Handelsstreit kühlt sich ab - Trump lässt bei Zöllen locker - wettert aber gegen die EU. Nun schafft er erstmals selbst auferlegte Handelsschranken wieder ab. Auch die deutschen Autobauer können vorerst aufatmen - aber der US-Präsident setzt schon zur nächsten Schimpftirade an. Vor einem Jahr schockt Trump die Welt mit Sonderzöllen auf Stahl und Aluminium. (Wirtschaft, 18.05.2019 - 14:58) weiterlesen...

Handelsstreit kühlt sich ab - Autobauer atmen auf: Trump lässt bei Zöllen locker. Am Freitag schaffte er erstmals selbst auferlegte Zölle wieder ab. Und er verschaffte den Autobauern in Europa und Japan Luft. Es ist gerade ein Jahr her, dass US-Präsident Trump die Welt mit Sonderzöllen auf Stahl und Aluminium schockte. (Wirtschaft, 18.05.2019 - 08:42) weiterlesen...

Handauflegen Schatten und Realität treffen sich: US-Präsident Donald Trump auf dem Weg in die Air Force One. (Media, 17.05.2019 - 18:50) weiterlesen...

Sechs Monate Aufschub - Trump verschiebt Entscheidung über Autozölle. Bis dahin soll verhandelt werden. Schon nächste Woche soll es losgehen. Verschnaufpause für die Autoindustrie in Deutschland und Japan: US-Präsident Trump lässt sich ein halbes Jahr mehr Zeit, um über Autozölle zu entscheiden. (Wirtschaft, 17.05.2019 - 17:31) weiterlesen...

Aggressive Handelspolitik - Donald Trumps Problem mit den Autozöllen. Donald Trumps aggressive Handelspolitik scheint an ihre Grenzen zu stoßen. Das zeigen auch Strafzölle auf Autos - über die nun später entschieden werden soll. In eine Weltwirtschaft, in der alles mit allem verbandelt ist, will «America First» nicht so recht passen. (Politik, 17.05.2019 - 17:14) weiterlesen...

Um 180 Tage - Trump verschiebt Entscheidung über Autozölle. Er hat mit Sonderzöllen auf europäische Importe gedroht - nun kommt es aber zu einem Aufschub. Donald Trump sind deutsche Autos auf amerikanischen Straßen seit langem ein Dorn im Auge. (Wirtschaft, 17.05.2019 - 14:59) weiterlesen...