Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Prozesse, Kriminalität

Hamburg - Im Prozess um tödliche Schüsse auf einen 26-Jährigen in Hamburg hat das Landgericht den Angeklagten zu elf Jahren Haft wegen Mordes verurteilt.

14.02.2020 - 16:16:05

Elf Jahre Haft für tödliche Schüsse in Hamburg-Lohbrügge. Er ist nach Ansicht des Gerichts voll schuldfähig und hat nicht in Notwehr gehandelt. Bei einem Treffen wegen Drogengeschäften habe der Angeklagte auf den Mann geschossen. Es wurden strafmildernde Umstände geltend gemacht. Normalerweise bedeutet Mord eine lebenslange Freiheitsstrafe.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Diebstahl von Goldmünze aus Museum - Drei Männer verurteilt. Einen vierten Angeklagten sprach das Berliner Landgericht am Donnerstag frei. Berlin - Knapp drei Jahre nach dem spektakulären Diebstahl einer 100 Kilogramm schweren Goldmünze aus dem Berliner Bode-Museum sind drei Männer zu mehrjährigen Haftstrafen verurteilt worden. (Politik, 20.02.2020 - 09:54) weiterlesen...

Gericht sieht Heimtücke - Mordversuch mit Auto: Mann zu zehn Jahren Haft verurteilt. Der Täter ist nun in Trier zu einer langen Haftstrafe verurteilt worden. Ein Mann lauert im Jahr 2018 seiner Ex-Freundin auf und fährt sie mit dem Auto an - bis heute leidet sie unter den Folgen der Attacke. (Politik, 18.02.2020 - 12:56) weiterlesen...

Weinstein-Prozess: Jury zieht sich zu Beratungen zurück. Zuvor wird Richter James Burke den zwölf Geschworenen das Prozedere erklären und auch, wie sie zu einer Entscheidung kommen. Die Juroren können Weinstein für schuldig oder nicht schuldig erklären, das Urteil muss jedoch einstimmig fallen. Seit 2017 haben Weinstein mehr als 80 Frauen sexuelle Übergriffe vorgeworfen. In dem aufsehenerregenden New Yorker Prozess geht es seit Januar aber vor allem um zwei Vorwürfe. New York - Nach sechs Wochen im Prozess gegen den ehemaligen Hollywood-Produzenten Harvey Weinstein wird sich die Jury heute zu Beratungen über das Urteil zurückziehen. (Politik, 18.02.2020 - 04:44) weiterlesen...

22-Jähriger nach Autorennen wegen Mordes verurteilt. Er bekam eine lebenslange Freiheitsstrafe. Eine 43 Jahre alte unbeteiligte Autofahrerin hatte im April 2019 tödliche Verletzungen erlitten, als der hochmotorisierte Wagen des Kosovaren gegen ihr Auto prallte. Mit ihrem Urteil folgten die Richter der Forderung der Staatsanwaltschaft. Den zweiten Angeklagten, der das andere Auto bei dem Rennen gesteuert hatte, verurteilten die Richter zu drei Jahren und neun Monaten. Kleve - Nach einem illegalen Autorennen mit einem Todesopfer in Moers in NRW hat das Landgericht Kleve den 22 Jahre alten Fahrer wegen Mordes verurteilt. (Politik, 17.02.2020 - 16:54) weiterlesen...

Prozess in Kleve - 22-Jähriger nach Autorennen wegen Mordes verurteilt. Nach einem vergleichsweise schnellen Prozess haben die Richter nun entschieden: Das war Mord. Zwei Männer liefern sich ein illegales Autorennen, eine unbeteiligte Frau stirbt. (Politik, 17.02.2020 - 15:43) weiterlesen...

Prozess in Kleve - Tödliches Autorennen - Anklage fordert Lebenslang. Angeklagt sind zwei junge Männer, einer wegen Mordes. Die Staatsanwaltschaft fordert eine drastische Strafe. Bei einem mutmaßlichen Autorennen wird an Ostern 2019 in Moers eine Frau getötet. (Politik, 17.02.2020 - 13:30) weiterlesen...