Mitteldeutsche Zeitung

Halle - Ein Arbeitgeber, der Warnstreiks mit Stellenabbau zu ersticken droht, wird sich nicht ohne Druck zu einigermaßen fairen Arbeitsverträgen und Tarifvereinbarungen herbeilassen.

11.09.2018 - 20:51:35

Mitteldeutsche Zeitung: zu Ryanair

Halle - Ein Arbeitgeber, der Warnstreiks mit Stellenabbau zu ersticken droht, wird sich nicht ohne Druck zu einigermaßen fairen Arbeitsverträgen und Tarifvereinbarungen herbeilassen. Schließlich verdienen die Flugbegleiter bei der Fluglinie Ryanair einschließlich Zuschlägen im Schnitt rund 1 800 Euro brutto pro Monat, Crew-Leiter kommen auf 2 700 Euro. Damit verdienen sie rund 1 000 Euro weniger als beim Billigflugkonkurrenten Easyjet. Das ist eine mehr als schmerzliche Differenz - am Ende auch beim Nettoeinkommen. Mit anderen Worten: Die Iren gründen ihre Marktführerschaft in Europa auf unanständigen Hungerlöhnen, ihre Billigangebote gehen zu Lasten der Beschäftigten. Deshalb: Streiken, jetzt erst recht.

OTS: Mitteldeutsche Zeitung newsroom: http://www.presseportal.de/nr/47409 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/pm_47409.rss2

Pressekontakt: Mitteldeutsche Zeitung Hartmut Augustin Telefon: 0345 565 4200 hartmut.augustin@mz-web.de

@ presseportal.de