Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Mitteldeutsche Zeitung

Halle - Die Bundesregierung tut daher gut daran, den Fall Nawalny auf eine internationale Stufe zu heben und Sanktionen im europ?ischen Verbund zu organisieren.

07.10.2020 - 20:52:22

MZ zu Russland. An personenbezogenen Strafma?nahmen f?hrt kein Weg mehr vorbei. Solche EU-Sanktionen w?ren zielgenau und rechtssicher.

Halle - Die Bundesregierung tut daher gut daran, den Fall Nawalny auf eine internationale Stufe zu heben und Sanktionen im europ?ischen Verbund zu organisieren. An personenbezogenen Strafma?nahmen f?hrt kein Weg mehr vorbei. Solche EU-Sanktionen w?ren zielgenau und rechtssicher. Sie w?ren ein klares Zeichen daf?r, dass die Europ?er Putin nicht mehr alles durchgehen lassen. Zugleich w?rden personenbezogene Sanktionen den Dialog mit Moskau nicht vollends abrei?en lassen. Denn ohne das Gespr?ch mit Moskau wird Deutschland, wird Europa die Krisen an seiner Peripherie nicht l?sen k?nnen.

Pressekontakt:

Mitteldeutsche Zeitung Hartmut Augustin Telefon: 0345 565 4200 hartmut.augustin@mz-web.de

Weiteres Material: http://presseportal.de/pm/47409/4727966 Mitteldeutsche Zeitung

@ presseportal.de