Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Mitteldeutsche Zeitung

Halle - Da Geld offenbar die einzige Sprache ist, die ohne Dolmetscher verstanden wird, muss eine Staatsführung damit rechnen, dass die Subventionen versiegen, wenn demokratische Grenzen verletzt werden.

27.07.2020 - 20:52:13

Mitteldeutsche Zeitung zu EU-Geld und Rechtsstaatlichkeit. In den jüngsten Beschlüssen des Gipfels hat die EU ihre Wortwahl auffällig geändert.

Halle - Da Geld offenbar die einzige Sprache ist, die ohne Dolmetscher verstanden wird, muss eine Staatsführung damit rechnen, dass die Subventionen versiegen, wenn demokratische Grenzen verletzt werden. In den jüngsten Beschlüssen des Gipfels hat die EU ihre Wortwahl auffällig geändert. Sie stellt für einen Sündenfall nicht mehr den Begriff Strafe in den Vordergrund, sondern den Schutz europäischen Geldes. Damit will man sagen: Es darf nicht so sein, dass die Gemeinschaft die Gegner der Demokratie finanziert.

Pressekontakt:

Mitteldeutsche Zeitung Hartmut Augustin Telefon: 0345 565 4200 hartmut.augustin@mz-web.de

Weiteres Material: http://presseportal.de/pm/47409/4663402 Mitteldeutsche Zeitung

@ presseportal.de