Bahn, Unfälle

Hagenow-Land / Pritzier - Die Kollision eines ICE-Zuges mit einer Oberleitung in Mecklenburg-Vorpommern führt zu Verspätungen auf der vielgenutzten Bahnstrecke zwischen Hamburg und Berlin.

05.10.2018 - 18:52:05

ICE kollidiert mit Oberleitung auf Strecke Hamburg-Berlin. Der Intercity Express 690 mit Fahrziel Hamburg kam nach dem Unfall zwischen den Bahnhöfen Hagenow-Land und Pritzier zum Stehen. Der Fernverkehr auf der Strecke Berlin-Hamburg wird in beiden Richtungen über Uelzen umgeleitet. Nach Angaben der Deutschen Bahn kommt es zu etwa 50 bis 60 Minuten Verspätung. Auch die Strecke Berlin-Rostock ist von der Panne betroffen.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Dutzende Tote in Indien - Grünes Signal trotz Hindu-Feier: Zugunglück löst Trauer aus. Einen Tag nach der Tragödie wird nach Schuldigen gesucht. Wieder ein schweres Zugunglück in Indien mit Dutzenden Toten. (Politik, 20.10.2018 - 14:14) weiterlesen...

Bahn weist Verantwortung ab - Über 60 Tote bei Zugunglück in Indien. Wegen des Feuerwerks hören sie den heranfahrenden Zug nicht. Über 60 Menschen sterben. Die Bahn weist jede Verantwortung zurück. Gläubige Hindus feiern ein Fest in Indien. (Politik, 20.10.2018 - 13:50) weiterlesen...

Über 60 Tote bei Zugunglück in Indien. Während eines religiösen Hindu-Festes war ein Zug in eine auf den Schienen stehende Menschenmenge gefahren und hatte mindestens 61 Gläubige getötet. 72 Menschen wurden teilweise schwer verletzt. Das Unglück ereignete sich am Freitag im Bundesstaat Punjab im äußersten Norden Indiens. «Es wäre falsch zu sagen, die Bahn sei für das Unglück verantwortlich», zitierte die Agentur Ani den Bahn-Chef Ashwani Lohani. Die Bahn sei nicht vorab über die Feierlichkeit informiert worden. Amritsar - Nach einem schweren Zugunglück in Indien mit über 60 Toten hat die Bahn jede Verantwortung zurückgewiesen. (Politik, 20.10.2018 - 08:04) weiterlesen...

Auch Kinder unter den Opfern - Mehr als 50 Tote bei Zugunglück in Indien. Wegen des Feuerwerks hören sie den heranfahrenden Zug nicht. Viele sterben. Gläubige Hindus feiern ein Fest in Indien. (Politik, 19.10.2018 - 20:41) weiterlesen...

Nach ICE-Brand - Zugteile werden in ICE-Werken untersucht. «Der vordere Zugteil wird im ICE-Werk in Frankfurt-Griesheim untersucht, der hintere vom Brand direkt betroffene Zugteil wird nach Krefeld gebracht», sagte ein Sprecher der zuständigen Bundesstelle für Eisenbahnunfalluntersuchung. Auslöser des Brandes war nach ersten Erkenntnissen der Bundespolizei ein technischer Defekt. Dierdorf - Nach dem Brand eines ICE-Zugs auf der Schnellstrecke Frankfurt-Köln beginnen die Untersuchungen zur Brandursache in zwei Werken der Deutschen Bahn. (Politik, 15.10.2018 - 15:16) weiterlesen...