Gesundheit, Gesellschaft

Gut jeder vierte Haushalt (27,2 Prozent) in Deutschland hat im Jahr 2022 mindestens einen Heimtrainer besessen.

03.01.2023 - 08:45:05

Mehr Haushalte besitzen Fitnessgeräte

Insgesamt gab es zum Jahresanfang 12,5 Millionen Fitnessgeräte, die sich auf rund 10,4 Millionen Haushalte verteilten, wie das Statistische Bundesamt (Destatis) am Dienstag mitteilte. Der Anteil ist in den vergangenen Jahren - auch im Zuge der Corona-Pandemie - leicht gestiegen: 2017 lag er bei 25,3 Prozent.

Allerdings geht bei manchen Haushalten der Trend zum Zweit- oder Drittgerät: 2017 standen rund elf Millionen Fitnessgeräte in den Haushalten, 2022 waren es rund 1,5 Millionen Geräte mehr. In Haushalten, die in ihrem Eigentum wohnten, waren die Geräte mit einem Anteil von 36,8 Prozent am häufigsten zu finden. Unterscheidet man nach Haushaltstypen, sind Paarhaushalte ohne Kind mit einem Anteil von 35,2 Prozent am besten mit Fitnessgeräten ausgestattet. Bei Paarhaushalten mit Kindern lag der Anteil bei 28,5 Prozent. Bei Alleinlebenden stand in 18,9 Prozent der Haushalte mindestens ein Fitnessgerät.

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Weitere Meldungen

Weiter viele deutsche Studenten im Ausland Das Ausland bleibt für deutsche Studenten weiter attraktiv. (Politik, 03.02.2023 - 08:20) weiterlesen...

RKI schätzt Gefahr durch Corona nur noch als moderat ein Das Robert-Koch-Institut (RKI) hat die Gefährdung durch Corona für die Bevölkerung herabgestuft. (Politik, 02.02.2023 - 20:17) weiterlesen...

Grüne und FDP kritisieren strenge Besuchsregeln in Krankenhäusern In den Koalitionsfraktionen mehrt sich Kritik an den strengen Besuchsregeln vieler Krankenhäuser in Deutschland. (Politik, 02.02.2023 - 17:15) weiterlesen...

AOK besorgt über weiteren Rückgang von Vorsorgeuntersuchungen Die Vorsitzende des AOK-Bundesverbandes, Carola Reimann, zeigt sich besorgt über den Rückgang an Vorsorgeuntersuchungen und warnt daher vor einer drohenden Zunahme schwerer Krebserkrankungen. (Politik, 02.02.2023 - 01:03) weiterlesen...

Gruppenanträge zur Sterbehilfe sollen zusammengeführt werden Die beiden parteiübergreifenden Abgeordnetengruppen, die sich für eine liberale Regelung bei der Sterbehilfe einsetzen, wollen ihre unterschiedliche Gesetzespläne zusammenführen und einen gemeinsamen Antrag vorlegen. (Politik, 31.01.2023 - 00:03) weiterlesen...

Union kritisiert Lauterbachs Cannabis-Gutachten Die Union hat die von Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) beschlossene Vergabe eines Gutachtens, mit dem die Legalisierung von Cannabis gegenüber der Europäischen Kommission begründet werden soll, als Steuerverschwendung kritisiert. (Politik, 30.01.2023 - 00:03) weiterlesen...