Parteien, Livemeldung

Grünen-Fraktionschefin Katrin Göring-Eckardt geht davon aus, dass die Parteibasis dem Ampel-Koalitionsvertrag mit großer Mehrheit zustimmen wird.

06.12.2021 - 08:38:48

Göring-Eckardt rechnet mit breiter Zustimmung für Koalitionsvertrag

"Ich rechne mit einer breiten Zustimmung", sagte sie den Sendern RTL und n-tv. Es gebe in der Partei eine "sehr, sehr große" Zufriedenheit, nach vielen Jahren wieder in Regierungsverantwortung zu kommen.

In der Regierung könne man die Klimakrise bewältigen und sehr viel stärker für den gesellschaftlichen Zusammenhalt sorgen. "Da gibt es schon eine große Aufbruchstimmung in der Partei." Göring-Eckardt äußerte sich enttäuscht, bei der Ministeriumsvergabe leer ausgegangen zu sein. "Ich hätte es gerne gemacht, na klar. Da muss man auch nicht drumherum reden." Sauer auf die Parteivorsitzenden sei sie aber nicht. Sie halte die kommenden Minister für ein gutes Team, welches es gut machen werde. "Und darauf kommt es ja vor allen Dingen an - nicht auf was man persönlich gerne gewollt hätte." Sie verteidigte aber das Verhandlungsergebnis der Parteispitze beim Zuschnitt der Ministerien. Man habe vier Ressorts bekommen, die für die ökologisch-soziale Transformation wichtig seien. Angesprochen darauf, dass mit dem Verkehrsministerium eines der Kernressorts der Grünen an die FDP gegangen sei, sagte die Fraktionschefin: "Alle kann man ja nicht haben. So ist das nun einmal, wenn man mit drei Partnern regiert."

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Weitere Meldungen

Sozialausschüsse rufen CDU zu Sozial-Fokus auf Die CDU-Sozialausschüsse haben ihre Partei dazu aufgerufen, nach der Neuaufstellung unter Friedrich Merz auch mit sozialen Anliegen zu punkten. (Politik, 21.01.2022 - 02:03) weiterlesen...

Haseloff: Wird keinen erneuten CDU-Machtkampf geben Der Ministerpräsident von Sachsen-Anhalt, Reiner Haseloff (CDU), sieht seine Partei in der Frage des Fraktionsvorsitzes im Bundestag nicht vor einer erneuten Zerreißprobe. (Politik, 21.01.2022 - 01:04) weiterlesen...

Spitzen von CDU und CSU planen regelmäßiges Gesprächsformat CSU-Generalsekretär Markus Blume hat die Einrichtung eines wöchentlichen Gesprächsformats zwischen den Unionsspitzen nach der Wahl von Friedrich Merz zum CDU-Chef angekündigt. (Politik, 21.01.2022 - 00:04) weiterlesen...

Sachsens Ministerpräsident gegen Parteiausschluss von Maaßen Der Ministerpräsident von Sachsen, Michael Kretschmer (CDU), hat sich gegen einen Parteiausschluss von CDU-Mitglied Hans-Georg Maaßen ausgesprochen. (Politik, 21.01.2022 - 00:03) weiterlesen...

Infratest: SPD verliert leicht in Wählergunst Bei der Sonntagsfrage verzeichnen SPD und FDP minimale Verluste. (Politik, 20.01.2022 - 23:58) weiterlesen...

Künftiger FDP-Generalsekretär: Hohe Affinität zu CDU-Bündnissen Der designierte FDP-Generalsekretär Bijan Djir-Sarai hat seine "hohe Affinität" zu CDU-Regierungsbündnissen bekundet und bedauert, dass der scheidende CDU-Chef Armin Laschet nicht Bundeskanzler geworden ist. (Politik, 19.01.2022 - 19:24) weiterlesen...