Notfälle, Deutschland

Grevesmühlen - Eine 14-Jährige aus Mecklenburg-Vorpommern ist rund einen Monat nach ihrem Verschwinden wieder aufgetaucht.

13.03.2018 - 07:50:06

14-jährige Vermisste in Spanien aufgetaucht. «Sie hat sich per Telefon aus Spanien gemeldet und wird jetzt abgeholt», sagte ein Polizeisprecher in Wismar. Die Schülerin aus Grevesmühlensei sei in der Nähe von Valencia zur Polizei gegangen und habe erklärt, sie wolle jetzt zurück. Den Rücktransport werde nun das Jugendamt organisieren. In Deutschland lebte sie zuletzt in einer betreuten Wohngruppe. Von dem 24 Jahre alten Betreuer fehlt noch jede Spur. Er war zeitgleich mit dem Mädchen verschwunden.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Gewaltverbrechen vermutet - Suche nach vermisster Tramperin bisher ohne Ergebnis. Wie die Staatsanwaltschaft Leipzig mitteilt, wird die Suche nach der 28 Jahre alten Studentin fortgesetzt. Leipzig/Bamberg - Die Suche nach einer wahrscheinlich getöteten Tramperin aus Leipzig ist bislang erfolglos geblieben. (Politik, 20.06.2018 - 14:56) weiterlesen...

Ermittler: Suche nach vermisster Tramperin bisher ohne Ergebnis. Wie die Staatsanwaltschaft mitteilte, wird die Suche nach der 28-Jährigen fortgesetzt. Die Ermittler gehen davon aus, dass die Frau Opfer eines Verbrechens wurde. Die Studentin war zuletzt am Donnerstag gesehen worden, als sie an einer Tankstelle bei Leipzig in einen Lastwagen gestiegen sein soll. Sie wollte nach Bayern trampen, kam aber nicht an. Am Dienstag hieß es, dass ein Mann in Spanien festgenommen wurde. Er sei dringend verdächtig, die Tramperin getötet zu haben. Leipzig - Die Suche nach einer wahrscheinlich getöteten Tramperin aus Leipzig ist bisher erfolglos. (Politik, 20.06.2018 - 14:54) weiterlesen...

Gewaltverbrechen vermutet - Schicksal von Tramperin trotz Festnahme ungewiss. Inzwischen geht die Polizei von einem Verbrechen aus. Seit Tagen wird nach einer vermissten Tramperin aus Leipzig gesucht. (Politik, 20.06.2018 - 12:20) weiterlesen...

Studentin wahrscheinlich beim Trampen getötet - Festnahme. Es sei ein Mann festgenommen worden, der im Verdacht stehe, die 28-Jährige getötet zu haben, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft Leipzig mit. Die Frau war zuletzt am Donnerstag gesehen worden, als sie laut Zeugen bei Leipzig in einen LKW stieg. Weitere Details zu dem Verdächtigen gaben die Behörden nicht bekannt. Die Ermittlungen würden weiter mit höchster Intensität geführt, um die vermisste Frau zu finden. Beteiligt seien auch ausländische Polizeidienststellen. Leipzig - Die vermisste Studentin aus Leipzig ist wahrscheinlich einem Gewaltverbrechen zum Opfer gefallen. (Politik, 19.06.2018 - 18:12) weiterlesen...

Verdächtiger festgenommen - Studentin wahrscheinlich beim Trampen getötet. Sie wollte von Leipzig nach Bayern trampen. Die Festnahme eines Mannes lässt jetzt in dem Fall Schlimmes vermuten. Seit Tagen wurde nach einer vermissten Studentin gesucht. (Politik, 19.06.2018 - 18:00) weiterlesen...

Unfall nach Festival: Polizei nimmt Fahrer fest. Der 34 Jahre alte Niederländer habe sich selbst der Polizei gestellt, teilte die Staatsanwaltschaft mit. Unklar war, ob es ein Unfall oder Absicht war. Der Kleinbus war am frühen Morgen gegen 4 Uhr in Landgraaf an der deutschen Grenze bei Aachen in eine Besuchergruppe gefahren, die das Festivalgelände verlassen hatte. Ein 35 Jahre alter Mann wurde getötet und zwei Männer sowie eine Frau schwer verletzt. Sie schwebten in Lebensgefahr, hieß es. Landgraaf - Nach dem tödlichen Unglück beim Musikfestival «Pinkpop» in den Niederlanden ist der mutmaßliche Verursacher festgenommen worden. (Politik, 18.06.2018 - 14:02) weiterlesen...