Konflikte, Pompeo

Gibt es Aussichten auf ein zweites Treffen von US-Präsident Trump und Nordkoreas Kim Jong Un? Das will US-Außenminister Pompeo bei seinem vierten Nordkorea-Besuch herausfinden - und sicher auch fragen, wie es denn mit der versprochenen «Denuklearisierung» aussieht.

07.10.2018 - 04:54:06

Gespräche über Atom-Abrüstung - US-Außenminister Pompeo besucht Nordkorea

Pjöngjang - Vier Monate nach dem aufsehenerregenden Gipfeltreffen zwischen den USA und Nordkorea wird US-Außenminister Mike Pompeo heute erneut nach Pjöngjang reisen.

Im Mittelpunkt seiner Gespräche stehen die atomare Abrüstung Nordkoreas sowie die Möglichkeit eines zweiten Treffens zwischen dem nordkoreanischen Machthaber Kim Jong Un und US-Präsident Donald Trump. Nach Angaben des US-Außenministeriums wird Pompeo mit Kim zusammenkommen.

Es ist der vierte Besuch Pompeos in dem international isolierten Land. Am Samstag hatte sich Pompeo in Tokio mit Japans Ministerpräsident Shinzo Abe darauf verständigt, dass sich beide Alliierten im Konflikt um Nordkoreas Atomwaffenprogramm eng abstimmen würden.

Kim hatte bei seinem Treffen mit Trump im Juni in Singapur seine Absicht zur «Denuklearisierung» bekräftigt. Es gab bisher aber keine konkreten Zusagen, bis wann abgerüstet werden soll und wie die Gegenleistungen der USA aussehen. Pompeo wird nach seinem Besuch in Nordkorea noch am Sonntag in Südkorea erwartet.

@ dpa.de