Parteien, Spahn

Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) verspricht eine "vertrauensvolle" Zusammenarbeit mit Bundeskanzlerin Merkel, sollte er beim CDU-Parteitag im Dezember zum Parteivorsitzenden gewählt werden.

09.11.2018 - 01:01:49

Spahn verspricht vertrauensvolle Kooperation mit Merkel

"Ich würde mit ihr als Vorsitzender so vertrauensvoll zusammenarbeiten wie bisher", sagte Spahn den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Freitagsausgaben). "Da besteht kein Zweifel, bei mir nicht und bei ihr nicht", so Spahn weiter.

Auf die Frage, ob Merkel noch weitere drei Jahre Kanzlerin bleiben könne, antwortete der CDU-Politiker: "Warum nicht? Angela Merkel ist bis 2021 als Bundeskanzlerin gewählt." Neuwahlen seien aus seiner Sicht ein großer staatspolitischer Fehler. Zu Überlegungen, Spahn könne seine Bewerbung angesichts der starken Mitbewerber um den Parteivorsitz vorzeitig zurückziehen, äußerte sich der der Gesundheitsminister indirekt. Er freue sich sehr auf den Wettbewerb, so Spahn. In den nächsten Wochen werde die CDU zeigen, wie innerparteiliche Demokratie gehe. Sein Angebot an die Partei sei ein Generationenwechsel. "Entschieden wird erst am 7. Dezember in Hamburg", so Spahn.

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Weitere Meldungen

Von Beust fordert Entschuldigung für Fehler in Flüchtlingskrise Der frühere Erste Bürgermeister Hamburgs Ole von Beust fordert von der CDU-Führungsspitze eine Entschuldigung für politische Fehler in der Flüchtlingskrise. (Politik, 21.11.2018 - 00:08) weiterlesen...

Kandidaten um CDU-Vorsitz setzen Roadshow in Rheinland-Pfalz fort Die drei prominenten Kandidaten um den CDU-Vorsitz haben am Dienstagabend ihre Präsentation auf Regionalkonferenzen im rheinland-pfälzischen Idar-Oberstein fortgesetzt. (Politik, 20.11.2018 - 18:48) weiterlesen...

Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Weidel Die Staatsanwaltschaft Konstanz ermittelt gegen AfD-Bundestagsfraktionschefin Alice Weidel. (Politik, 20.11.2018 - 17:15) weiterlesen...

Laschet kritisiert Spahn: Überbetonung der Migrationspolitik Nordrhein-Westfalens Ministerpräsident und CDU-Vize Armin Laschet kritisiert die Haltung von Bundesgesundheitsminister Jens Spahn in der Migrationspolitik. (Politik, 20.11.2018 - 16:54) weiterlesen...

Bartsch bekräftigt Einladung zu Sozialstaatsdialog Linken-Fraktionschef Dietmar Bartsch hat seine Einladung an SPD und Grüne zu einem Sozialstaatsdialog bekräftigt. (Politik, 20.11.2018 - 10:03) weiterlesen...

Spahn will zuallererst in AfD-Hochburgen gehen Der Bundesgesundheitsminister und Kandidat für den CDU-Vorsitz, Jens Spahn, will die Union wieder so stark machen, dass sich die Frage nach einer Kooperation mit der AfD nicht mehr stellt. (Politik, 20.11.2018 - 09:50) weiterlesen...