Gesellschaft, Gesundheit

Gerd W.

23.12.2018 - 14:03:04

Ökonom Wagner für höhere Beiträge zur Pflegeversicherung

Wagner, Mitglied der Sozialkammer der Evangelischen Kirche und langjähriger Ökonom am Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung, plädiert für höhere Beiträge zur Pflegeversicherung. Damit könne man Menschen, die ihre Angehörigen selbst pflegen, höhere Rentenanwartschaften zu ermöglichen, schreibt Wagner in einem Beitrag für den "Tagesspiegel" (Sonntagsausgabe). "Die Kindererziehung kann ein Vorbild sein, wo für jedes Kind die Erziehungsperson Rentenanwartschaften erhält, die so hoch sind wie sie sich in drei Jahren aus einem Durchschnittslohn ergeben würden."

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Weitere Meldungen

Umfrage: Jeder Dritte würde Geld per Sprachbefehl überweisen Jeder dritte Bundesbürger (34 Prozent) kann sich vorstellen, Überweisungen künftig per Sprachbefehl zu tätigen. (Politik, 20.03.2019 - 11:45) weiterlesen...

Zentralrat der Juden für Pakt gegen Antisemitismus in Europa Gut zwei Monate vor der Europawahl hat der Präsident des Zentralrates der Juden, Josef Schuster, vor einem Erstarken der Populisten gewarnt. (Politik, 20.03.2019 - 07:21) weiterlesen...

Wirtschaftsweiser Truger gegen Abschaffung des Soli Das neue Mitglied der sogenannten Wirtschaftsweisen, Achim Truger, kritisiert die Grundlinie des Sachverständigenrats für Wirtschaftsfragen der Bundesregierung. (Politik, 19.03.2019 - 19:42) weiterlesen...

Regierung arbeitet an einfachem Online-Renten-Check für alle Mit ein paar Clicks soll jeder in Deutschland zukünftig erfahren können, wie viel Geld er insgesamt im Alter zur Verfügung hat: aus gesetzlicher, betrieblicher und privater Vorsorge. (Politik, 18.03.2019 - 22:01) weiterlesen...

56 Millionen Kinder drohen an vermeidbaren Ursachen zu sterben Bis zum Jahr 2030 drohen weltweit etwa 56 Millionen Kinder unter fünf Jahren an vermeidbaren Ursachen wie Mangelernährung und fehlender Gesundheitsversorgung zu sterben. (Politik, 18.03.2019 - 09:14) weiterlesen...

Linnemann verlangt Kopftuchverbot für Mädchen unter 14 Jahren Unionsfraktionsvize Carsten Linnemann will bundesweit ein Kopftuchverbot für Mädchen unter 14 Jahren durchsetzen. (Politik, 18.03.2019 - 07:43) weiterlesen...