Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

trading-house Börsenakademie

Gemeinsam erfolgreich

MARKETSX
Migration, Flüchtlinge

Genf - Die unhaltbaren Zustände für Flüchtlinge und andere Migranten in Libyen müssen die Europäer und andere Aufnahmeländer nach Überzeugung der Vereinten Nationen zum Umdenken zwingen.

12.07.2019 - 01:44:06

UN mahnt Europa zu neuen Rettungsaktionen im Mittelmeer. Die Europäer sollten ihre eingestellten Such- und Rettungsaktionen im Mittelmeer wieder aufnehmen, verlangte unter anderem das Flüchtlingshilfswerks UNHCR. Die Rückführung von Migranten nach Libyen, die auf dem Mittelmeer gerettet werden, müsse gestoppt werden. Libyen sei ein gefährliches Pflaster.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Seehofer bleibt optimistisch - EU-Treffen zur Seenotrettung im Mittelmeer endet ergebnislos Wieder kein Durchbruch im Streit um die Seenotrettung im Mittelmeer: Deutschland und Frankreich müssen ihre Pläne für eine Übergangsregelung unter dem Druck anderer Staaten nachbessern. (Politik, 18.07.2019 - 14:10) weiterlesen...

Seenotrettung: Übergangsregelung frühestens im September. Bei Gesprächen in Helsinki sei vereinbart worden, die Pläne in der ersten Septemberwoche bei einem EU-Sondertreffen auf Malta zu finalisieren, sagte der CSU-Politiker. Er sei «ziemlich zuversichtlich», dass man das hinbekomme. Die Übergangsregelung soll verhindern, dass Italien und Malta Schiffen mit geretteten Menschen die Einfahrt in ihre Häfen untersagen. Helsinki - Bundesinnenminister Horst Seehofer setzt darauf, dass in etwa sieben Wochen eine europäische Übergangsregelung zur Verteilung von im Mittelmeer geretteten Migranten beschlossen werden kann. (Politik, 18.07.2019 - 12:46) weiterlesen...

EU-Treffen zur Seenotrettung endet ohne Durchbruch. Die Gespräche sollten aber fortgesetzt werden, sagte der französische Innenminister Christophe Castaner. Am kommenden Montag werde es so ein Treffen von Innen- und Außenministern in Paris geben. Ziel sei es, ungefähr 15 EU-Staaten zu einer Teilnahme an einem Ad-hoc-Mechanismus zu bewegen. Helsinki - Deutschland und Frankreich haben bei einem Innenministertreffen in Helsinki erfolglos versucht, eine europäische Übergangsregelung zur Verteilung von im Mittelmeer geretteten Migranten auf den Weg zu bringen. (Politik, 18.07.2019 - 11:52) weiterlesen...

Treffen der EU-Innenminister - EU-Treffen zur Seenotrettung im Mittelmeer endet ergebnislos. Doch wie so oft in der Flüchtlingsfrage bleibt es beim Versuch. Bei einem Treffen in Helsinki wollen Europas Innenminister eine Übergangsregelung finden, um Migranten besser zu verteilen. (Politik, 18.07.2019 - 11:48) weiterlesen...

1,8 Millionen Schutzsuchende in Deutschland. Im Vergleich zum Vorjahr sei die Zahl der im Ausländerzentralregister verzeichneten Schutzsuchenden um sechs Prozent gestiegen, teilte das Statistische Bundesamt mit. Das seien 101 000 Menschen mehr als Ende 2017. Als Schutzsuchende gelten Ausländer, die sich unter Berufung auf humanitäre Gründe in Deutschland aufhalten. Wiesbaden - Die Zahl der Menschen, die in Deutschland Schutz vor Krieg oder Verfolgung suchen, ist Ende vergangenen Jahres auf knapp 1,8 Millionen gestiegen. (Politik, 18.07.2019 - 10:52) weiterlesen...

Seehofer: Schwierige Gespräche zur Seenotrettung. «Ich kann nicht versprechen, dass es heute schon gelingt», sagte Seehofer am Rande eines EU-Treffens in Helsinki. Die Übergangsregelung soll verhindern, dass Italien und Malta Schiffen mit geretteten Menschen die Einfahrt in ihre Häfen untersagen. Beide Staaten hatten dies in der Vergangenheit mehrfach getan, aus Angst, mit der Verantwortung für die Migranten von den EU-Partnern alleine gelassen zu werden. Helsinki - Bundesinnenminister Horst Seehofer ist skeptisch, ob es bei den Bemühungen um eine Übergangsregelung zur Verteilung von geretteten Migranten zu einer schnellen Einigung kommen kann. (Politik, 18.07.2019 - 09:52) weiterlesen...