Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

trading-house Börsenakademie

Gemeinsam erfolgreich

MARKETSX
Gesundheit, Krankheiten

Genf - Die Antibiotikaresistenz weltweit nimmt nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation alarmierende Ausmaße an.

19.06.2019 - 06:06:06

WHO: zu viele Antibiotika falsch eingesetzt. «Die Antibiotikaresistenz droht, 100 Jahre medizinischen Fortschritts zunichte zu machen», warnte WHO-Generaldirektor Tedros Adhanom Ghebreyesus in Genf. Eine Lösung dafür zu finden sei eine der dringendsten Herausforderungen im Gesundheitsbereich. Die WHO hat deshalb die vorhandenen Antibiotika jetzt in drei neue Kategorien eingeteilt. Von Antibiotikaresistenz sprechen Ärzte, wenn Patienten auf ein Antibiotikum nicht reagieren.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

WHO-Gesundheitsnotstand - Kongo: Ebola-Helfer verlangen mehr Impfstoff und mehr Geld. Jetzt hat die WHO einen Gesundheitsnotstand ausgerufen. Hilfsorganisationen sagen, was ihrer Ansicht nach gebraucht wird. Behörden und Helfer bekommen den Ebola-Ausbruch im Kongo nicht unter Kontrolle. (Wissenschaft, 19.07.2019 - 10:26) weiterlesen...

Seuche im Kongo virulent - WHO ruft Gesundheitsnotstand wegen Ebola aus. Weil Rebellen die Region unsicher machen, ist die Bekämpfung schwierig. Jetzt macht die WHO Druck: Es muss mehr getan werden. Seit einem Jahr wütet die Ebola-Seuche im Osten des Kongo. (Wissenschaft, 19.07.2019 - 10:16) weiterlesen...

Seuche im Kongo viruelent - WHO ruft Gesundheitsnotstand wegen Ebola aus. Weil Rebellen die Region unsicher machen, ist die Bekämpfung schwierig. Jetzt macht die WHO Druck: Es muss mehr getan werden. Seit einem Jahr wütet die Ebola-Seuche im Osten des Kongo. (Wissenschaft, 18.07.2019 - 15:14) weiterlesen...

Ebola im Kongo - Frühere Gesundheitsnotlagen: Zika, Polio, Schweinegrippe Genf - Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) ruft den Internationalen Gesundheitsnotstand aus, wenn eine Seuche mehrere Länder bedroht und eine koordinierte internationale Antwort erforderlich ist. (Politik, 18.07.2019 - 09:36) weiterlesen...

Notstand im Kongo - Ebola-Helfer verlangen mehr Impfstoff und mehr Geld. Die WHO hat einen Gesundheitsnotstand ausgerufen. Hilfsorganisationen stellen nun Forderungen auf. Behörden und Helfer bekommen den Ebola-Ausbruch im Kongo nicht unter Kontrolle. (Politik, 18.07.2019 - 09:24) weiterlesen...

Tödlicher Virus - WHO ruft Gesundheitsnotstand wegen Ebola aus. Weil Rebellen die Region unsicher machen, ist die Bekämpfung schwierig. Jetzt macht die WHO Druck: es muss mehr getan werden. Seit einem Jahr wütet die Ebola-Seuche im Osten des Kongo. (Politik, 17.07.2019 - 22:00) weiterlesen...