Fußball, Bundesliga

Gelsenkirchen - Für Fußball-Manager Christian Heidel vom FC Schalke 04 ist die Personalpolitik von Bundesliga-Spitzenreiter Borussia Dortmund Vorbild auch für den eigenen Club.

06.12.2018 - 06:46:06

Schalke-Manager Heidel: Dortmunder Personal-Politik Vorbild. Der Revier-Rivale habe sehr junge Top-Talente aus dem Ausland geholt, die sich zu Top-Bundesligaspielern entwickelt hätten, sagte Heidel den Zeitungen der Funke Mediengruppe. «Das haben sie einfach gut gemacht und das ist neben der eigenen Jugendarbeit in der Knappenschmiede sicher auch ein zukünftiges Ziel von Schalke 04», meinte der 55-Jährige.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

2. Bundesliga: St. Pauli gewinnt in Bochum Zum Abschluss des 16. (Sport, 10.12.2018 - 22:53) weiterlesen...

Mainz 05 vs. Hannover 96 - Die spontanen Reflexe: «Videobeweis abschaffen!». Dort, wo er noch nicht eingeführt ist, sehnen sich Spieler und Verantwortliche danach. Bei sportlichem Frust wird Poltern gegen das technische Hilfsmittel immer mehr zu einem Ventil. Dort, wo es den Videobeweis gibt, wird immer wieder lautstark die Abschaffung gefordert. (Sport, 10.12.2018 - 17:38) weiterlesen...

2. Bundesliga: Bielefeld entlässt Cheftrainer Saibene Der Fußball-Zweitligist Arminia Bielefeld hat den bisherigen Cheftrainer Jeff Saibene von seinen Aufgaben entbunden. (Sport, 10.12.2018 - 14:02) weiterlesen...

Ex-Torhüter - Weltenbummler Pfannenstiel zieht es zu Fortuna Düsseldorf. Er kommt vom Liga-Konkurrenten Hoffenheim an den Rhein. Der Aufsteiger aus dem Rheinland setzt sein Vorhaben der Professionalisierung um: Lutz Pfannenstiel wird bei Fortuna Düsseldorf noch im Dezember neuer Sportvorstand. (Sport, 10.12.2018 - 13:14) weiterlesen...

Mainz 05 vs. Hannover 96 - Die spontanen Reflexe: «Videobeweis abschaffen!». Dort, wo er noch nicht eingeführt ist, sehnen sich Spieler und Verantwortliche danach. Bei sportlichem Frust wird Poltern gegen das technische Hilfsmittel immer mehr zu einem Ventil. Dort, wo es den Videobeweis gibt, wird immer wieder lautstark die Abschaffung gefordert. (Sport, 10.12.2018 - 12:56) weiterlesen...

Niederlage gegen Gladbach - Bitterer Abend für Stuttgart - Zieler: «Das tut brutal weh» Drei Verletzte, ein Eigentor und die Gegentreffer 27 bis 29: Der VfB Stuttgart erlebt im Borussia-Park von Mönchengladbach einen schlimmen Abend. (Sport, 10.12.2018 - 12:10) weiterlesen...