Konflikte, Nahost

Gaza - Bei neuen Massenprotesten an Israels Grenze zum Gazastreifen sind ein Palästinenser getötet und mehr als 950 verletzt worden.

13.04.2018 - 19:46:05

Ein Toter und über 950 Verletzte bei Palästinenserprotesten. Ein 28-Jähriger sei an einer Schusswunde im Bauch gestorben, teilte das palästinensische Gesundheitsministerium mit. Seit Ende März sind bei Massenprotesten entlang der Gaza-Grenze 35 Palästinenser getötet worden, Hunderte erlitten Schussverletzungen. Anlass des «Marsches der Rückkehr», der bis Mitte Mai dauern soll, sind die Feiern zum 70. Jahrestag der Gründung Israels.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Armee: Keine neuen Angriffe aus dem Gazastreifen in der Nacht. Auch von israelischer Seite gab es keine neuen Angriffe in dem Küstenstreifen. Nach heftigen israelischen Luftangriffen auf Ziele im Gazastreifen verkündete die dort herrschende Hamas in der Nacht eine Feuerpause unter Vermittlung Ägyptens und der Vereinten Nationen. Gaza - Die im Gazastreifen verkündete Feuerpause hält vorerst: Eine israelische Armeesprecherin in Tel Aviv teilte am Morgen mit, in der Nacht seien keine Raketen oder Mörsergranaten mehr auf israelisches Gebiet gefeuert worden. (Politik, 21.07.2018 - 09:00) weiterlesen...

Nahost-Konflikt - Hamas ruft Gaza-Waffenruhe mit Israel aus. Den Schüssen auf einen Soldaten an der Gaza-Grenze folgen massive Angriffe der israelischen Armee. Erstmals seit Beginn der neuen Proteste im Gazastreifen ist ein Israeli getötet worden. (Politik, 21.07.2018 - 08:36) weiterlesen...

Hamas verkündet Gaza-Waffenruhe mit Israel. Die mit «den Besatzern» vereinbarte Waffenruhe sei unter Vermittlung Ägyptens und der Vereinten Nationen erzielt worden, teilte ein Hamas-Sprecher mit. Der Konflikt war gestern erneut gefährlich eskaliert. Militante Palästinenser verletzten an der Grenze einen israelischen Kampfsoldaten tödlich. Israels Armee bombardierte daraufhin Ziele im gesamten Gebiet des Küstenstreifens. Gaza - Nach heftigen israelischen Luftangriffen auf Ziele im Gazastreifen hat die dort herrschende Hamas in der Nacht eine Feuerpause verkündet. (Politik, 21.07.2018 - 01:26) weiterlesen...

Israel fliegt nach Tod eines Soldaten Luftangriffe in Gaza. Nach tödlichen Schüssen militanter Palästinenser an der Grenze auf einen Soldaten bombardierte Israels Armee mit Kampfjets und Panzern zahlreiche Ziele im Gazastreifen. Mindestens vier Palästinenser wurden dabei getötet, wie das Gesundheitsministerium in Gaza mitteilte. Israels Ministerpräsident Benjamin Netanjahu beriet bei einer Dringlichkeitssitzung mit der Militärführung über das weitere Vorgehen. Gaza - Der Konflikt zwischen Israel und der im Gazastreifen herrschenden Hamas ist gefährlich eskaliert. (Politik, 20.07.2018 - 22:48) weiterlesen...

Konflikt eskaliert - Israel: Nach Tod eines Soldaten massive Luftangriffe in Gaza Israel und die Hamas stehen an der Schwelle eines neuen Kriegs: Nach tödlichen Schüssen auf einen Soldaten an der Gaza-Grenze bombardiert die israelische Luftwaffe Ziele im gesamten Gazastreifen. (Politik, 20.07.2018 - 22:22) weiterlesen...

Gaza: Tote durch Luftangriffe nach Attacke auf Soldaten. Mindestens drei Palästinenser wurden dabei laut dem Gesundheitsministerium in Gaza getötet. Nach Angaben des militärischen Arms der im Gazastreifen herrschenden Hamas handelt es sich um Mitglieder der Organisation. Die Armee teilte mit, bei gewaltsamen Ausschreitungen an der Grenze sei aus dem Gazastreifen auf israelische Soldaten geschossen worden. Nach Medienberichten wurde dabei ein Soldat verletzt. Gaza - Nach Schüssen militanter Palästinenser an der Grenze hat Israels Armee mit Kampfjets und Panzern zahlreiche Ziele im Gazastreifen bombardiert. (Politik, 20.07.2018 - 18:16) weiterlesen...