Parteien, CDU-Vize

Für CDU-Vize Thomas Strobl ist der Wettbewerb um die Nachfolge Angela Merkels an der Parteispitze noch längst nicht entschieden: "Alle Prognosen, die abgegeben werden, würde ich als nicht seriös bezeichnen", sagte der baden-württembergische CDU-Landeschef am Donnerstag im ARD-Mittagsmagazin.

06.12.2018 - 14:06:48

CDU-Vize Strobl: Machtkampf um Parteivorsitz noch nicht entschieden

"Das bleibt bis zur letzten Minute spannend." Den Unterstützern von Friedrich Merz und Annegret Kramp-Karrenbauer, die sich in den letzten Tagen öffentlich stark gemacht hatten, wollte sich Strobl nicht anschließen, obwohl er sich schon entschieden habe: "Eine Meinung zu haben und diese für sich zu behalten - davon möchte ich Gebrauch machen", so Strobl.

"Was ich nicht erkenne, ist, dass es um einen Richtungskampf geht." Die Partei sei durch den Machtkampf nicht zerrissen. "Die CDU lebt", sagte Strobl. Sie habe erreicht, dass "viele in Europa auf die CDU schauen".

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Weitere Meldungen

Baldige Wahlen. Am 28. April wird in Spanien das Parlament gewählt. Auf einer Wahlkampfveranstaltung schwenken Anhänger Fahnen der rechtspopulistischen Partei Vox. Foto: Álex Cámara/Europa Press Baldige Wahlen (Media, 18.04.2019 - 13:04) weiterlesen...

Parteispenden: AfD klagt gegen Entscheidung der Bundestagsverwaltung Nach der Entscheidung der Bundestagsverwaltung, die AfD mit einer Strafzahlung wegen illegaler Parteispenden zu belegen, hat die Partei angekündigt, Klage beim Verwaltungsgericht einzureichen. (Politik, 17.04.2019 - 18:13) weiterlesen...

Juso-Chef will von Union Klärung der Kanzlerfrage Juso-Chef Kevin Kühnert (SPD) hat die Union aufgefordert, vor der Entscheidung über eine Fortsetzung der Großen Koalition die Kanzlerfrage zu klären. (Politik, 17.04.2019 - 05:02) weiterlesen...

Günther: Kramp-Karrenbauer soll Wählerschaft in Mittelpunkt stellen Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Daniel Günther (CDU) erwartet von der CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer, dass "sie jetzt die nächste Stufe zündet und die Wählerschaft in den Mittelpunkt ihres Handelns stellt, nicht einzelne Teile" der Partei. (Politik, 17.04.2019 - 00:01) weiterlesen...

AfD-Vize will Strafzahlungen im Parteivorstand debattieren Die Bescheide der Bundestagsverwaltung über zu erfolgende Strafzahlungen der AfD wegen dubioser Wahlkampfhilfen an den AfD-Vorsitzenden Jörg Meuthen und Guido Reil, Mitglied im AfD-Bundesvorstand, haben ein parteiinternes Nachspiel. (Politik, 16.04.2019 - 22:36) weiterlesen...

SPD will Kramp-Karrenbauer nicht zur Kanzlerin wählen SPD-Generalsekretär Lars Klingbeil hat angekündigt, dass seine Partei die CDU-Vorsitzende Annegret Kramp-Karrenbauer im Bundestag nicht zur Bundeskanzlerin wählen wird. (Politik, 16.04.2019 - 10:28) weiterlesen...