Ihr Broker

  • Sonderkonditionen
  • Mehrfach reguliert
  • Sehr finanzstark
  • Reguliert in CYPERN & Australien

Mehr Erfahren >>

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

trading-house Börsenakademie

Gemeinsam erfolgreich

MARKETS.COM
Gesellschaft, Fünf

Fünf Bundesministerien und 68 nachgeordnete Bundesbehörden sind seit ihrer Gründung noch nie von einer Frau geleitet worden: Das sind mehr als zwei Drittel der oberen Bundesbehörden und Bundesämter.

11.06.2019 - 15:02:53

Fünf Bundesministerien wurden noch nie von einer Frau geleitet

Das geht aus einer Statistik des Bundesfamilienministeriums hervor, die das Ministerium als Antwort der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage der Grünen-Bundestagsfraktion der erstellt hat, über die "Zeit-Online" berichtet. Demnach würden vor allem in den Geschäftsbereichen des Innen- und des Verkehrsministeriums die nachgeordneten Behörden seit jeher von Männern geleitet.

Diese beiden Häuser hätten ebenfalls noch nie eine Ministerin an der Spitze. Auch das Auswärtige Amt und das Bundesfinanzministerium hätten seit Gründung der Bundesrepublik noch nie einer Frau unterstanden, heißt es in der Antwort des Familienministeriums weiter. Gleiches gelte für das Bundeskanzleramt, dem ein eigener Minister vorsteht. Der haushaltspolitische Sprecher der Grünen-Bundestagsfraktion, Sven-Christian Kindler, verlangte angesichts dieser Zahlen eine "harte Quote", um bis 2025 noch eine paritätische Besetzung der Spitzenämter in der Verwaltung zu erreichen, wie es der Koalitionsvertrag vorsieht. "Wer das falsche Chromosom hat, hat in Deutschland offenbar kaum Chancen, je eine Bundesbehörde zu führen", sagte Kindler "Zeit-Online". Das sei "nichts anderes als institutioneller Sexismus", so der Grünen-Politiker weiter.

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Weitere Meldungen

Senftleben unterstützt Thesen von Alt-Bundespräsident Gauck Brandenburgs CDU-Chef Ingo Senftleben hat sich in der Debatte um die Äußerungen von Alt-Bundespräsident Joachim Gauck hinter dessen Äußerungen gestellt. (Politik, 17.06.2019 - 01:04) weiterlesen...

Altbundespräsident Gauck wirbt für offenere politische Debatte Der ehemalige Bundespräsident Joachim Gauck hat eine offenere politische Debatte gefordert. (Politik, 15.06.2019 - 09:33) weiterlesen...

FDP-Politiker Schulz will Liberalisierung der Sterbehilfe Der FDP-Bundestagsabgeordnete Jimmy Schulz hat sich für eine liberale Regelung der Sterbehilfe in Deutschland ausgesprochen. (Politik, 14.06.2019 - 14:33) weiterlesen...

Treuhand-Untersuchungsausschuss: Teuteberg widerspricht Bartsch FDP-Generalsekretärin Linda Teuteberg hat der Forderung des Vorsitzenden der Linken-Bundestagsfraktion, Dietmar Bartsch, nach Einsetzung eines Treuhand-Untersuchungsausschusses widersprochen. (Politik, 13.06.2019 - 15:41) weiterlesen...

Ostbeauftragter Hirte warnt vor Vernachlässigung ländlicher Räume Der Ostbeauftragte der Bundesregierung, Christian Hirte (CDU), hat angesichts der jüngsten Erhebung über den Rückgang der Einwohnerzahl in Ostdeutschland gefordert, die ländlichen Räume nicht zu vernachlässigen. (Politik, 13.06.2019 - 05:03) weiterlesen...

Knapp jeder Zehnte in Deutschland fühlt sich einsam Knapp jeder Zehnte in Deutschland fühlt sich einsam. (Politik, 13.06.2019 - 05:02) weiterlesen...