Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Gesundheit, Intensivmediziner

Führende Intensivmediziner halten ein baldiges Ende der Pandemie für realistisch.

07.03.2021 - 01:04:08

Intensivmediziner: Pandemie kann schon im Hochsommer besiegt sein

Wenn sich alle an die Regeln hielten und sich das Impftempo beschleunige, werde die Pandemie möglicherweise schon im Hochsommer besiegt sein, sagte Gernot Marx, Präsident der Deutschen Interdisziplinären Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin (DIVI) den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Sonntagausgaben). "Wenn wir alle in den kommenden Monaten noch diszipliniert bleiben, wir beim Impfen ordentlich Gas geben und damit die dritte Welle keine Möglichkeit hat sich aufzubauen, dann werden wir die Pandemie bis Ende September besiegt haben - das zeigen unsere Prognoserechnungen", so Marx.

Er sei sehr hoffnungsvoll. "Es ist sogar gut möglich, dass wir schon im Hochsommer soweit sind." Marx begründete seine Zuversicht vor allem mit der Wirkung der Impfstoffe: "Die Daten, die wir aus Israel haben, zeigen mit großer Sicherheit, dass Geimpfte selbst nicht mehr infiziert sind und auch andere nicht mehr infizieren können." Optimal sei es, wenn sich bis zum Sommer 80 Prozent der Bürger impfen ließen. Möglich sei das: Er rechne damit, dass bis zum Sommer auch Impfstoffe für Kinder und Jugendliche verfügbar sein werden. Marx warnte allerdings davor, einen schon "sicher geglaubten Sieg" über das Virus zu verspielen. Bevor man sämtliche Einschränkungen beende, sei eine Übergangsphase sinnvoll. "Dort, wo sich viele Menschen begegnen, etwa beim Einkaufen oder in Gottesdiensten, sollte die Maskenpflicht noch eine Zeit lang weiter gelten." Kanzleramtschef Helge Braun hatte eine vollständige Rücknahme der Corona-Beschränkungen für den Sommer in Aussicht gestellt. "Wenn wir jedem in Deutschland ein Impfangebot gemacht haben, dann können wir zur Normalität in allen Bereichen zurückkehren", sagte der CDU-Politiker den Funke-Zeitungen.

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Weitere Meldungen

Zahl der Impflinge steigt auf 13,57 Millionen Am Tag 107 nach Beginn der europaweiten Corona-Impfkampagne ist die Zahl der erstmals verabreichten Dosen in Deutschland auf 13.567.817 angestiegen. (Politik, 13.04.2021 - 09:49) weiterlesen...

Klingbeil erwartet Kabinettsbeschluss zur Bundesnotbremse SPD-Generalsekretär Lars Klingbeil geht davon aus, dass das Kabinett am Dienstag die Änderungen am Infektionsschutzgesetz beschließen wird. (Politik, 13.04.2021 - 08:37) weiterlesen...

SPD wirft Bayern und NRW Verstöße gegen Notbremse vor SPD-Parlamentsgeschäftsführer Carsten Schneider hat den Ministerpräsidenten von Bayern und NRW, Markus Söder (CSU) und Armin Laschet (CDU), einen Machtkampf zulasten der Pandemiebekämpfung vorgeworfen. (Politik, 13.04.2021 - 07:51) weiterlesen...

Ifo-Chef beklagt Versäumnisse im Krisenmanagement Der Präsident des Münchner Ifo-Instituts, Clemens Fuest, hat der Politik Versäumnisse im Corona-Management vorgeworfen und vor konjunkturellen Risiken gewarnt. (Politik, 13.04.2021 - 06:49) weiterlesen...

Kommunen fordern gerichtsfeste Infektionsschutzgesetz-Änderung Der Präsident des Deutschen Städtetages, Burkhard Jung, hat vor der Kabinettsbefassung zur Änderung des Infektionsschutzgesetzes einheitliche und rechtssichere Regelungen gefordert. (Politik, 13.04.2021 - 06:19) weiterlesen...

RKI meldet 10810 Corona-Neuinfektionen - Inzidenz steigt auf 140,9 Das Robert-Koch-Institut (RKI) hat am frühen Dienstagmorgen vorläufig 10.810 Corona-Neuinfektionen gemeldet. (Politik, 13.04.2021 - 03:28) weiterlesen...