Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Asyl, Integration

Führende CDU-Politiker haben die Zusage von Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) an andere EU-Staaten, Deutschland werde künftig 25 Prozent der Bootsflüchtlinge aufnehmen, gegen Kritik auch aus den eigenen Reihen verteidigt.

07.10.2019 - 07:12:39

Führende CDU-Politiker verteidigen Seehofers neuen Flüchtlingskurs

"Es ist schade, dass Seehofer vorher niemanden über seine Pläne informiert hat. Denn tatsächlich verdient seine Initiative alle Unterstützung", sagte der CDU-Innenpolitiker Armin Schuster der "Rheinischen Post" (Montagsausgabe).

"Sie könnte der Einstieg in die lange ersehnte Lösung einer europäischen Flüchtlingsverteilung sein, vielleicht sogar der Anlass für neue Verhandlungen zu einem europäischen Asylsystem", sagte der Obmann der CDU/CSU-Fraktion im Bundestagsinnenausschuss. Es sei wichtig, dass Frankreich, Italien und Deutschland gemeinsam einen Versuch unternähmen, einen Verteilmechanismus für Flüchtlinge auf die EU-Staaten zu vereinbaren. Auch der außenpolitische Sprecher der Unionsfraktion, Jürgen Hardt (CDU), verteidigte die Linie Seehofers. "Wir brauchen ein faires Verteilregime für Flüchtlinge in der EU. Das müssen wir erreichen, bevor die Zahl der Flüchtlinge wieder deutlich ansteigt", sagte Hardt der "Rheinischen Post". Mit der Initiative Seehofers trete Deutschland in Vorleistung. Hardt schränkte jedoch ein: "Deutschland repräsentiert nur etwa ein Fünftel der Einwohner der EU. Diese Größenordnung sollte auch Richtschnur für die Vereinbarung der EU-Staaten zur Verteilung von Flüchtlingen sein." Seehofers Zusage hatte Kritik auch in den eigenen Reihen ausgelöst.

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Weitere Meldungen

Pistorius beklagt Tabuisierung des Flüchtlingsthemas auf SPD-Konferenzen Niedersachsens Innenminister Boris Pistorius (SPD) hat die fehlende Bereitschaft seiner Partei kritisiert, auf den Regionalkonferenzen offen über Flüchtlings- und Migrationsthemen zu diskutieren. (Politik, 13.10.2019 - 00:03) weiterlesen...

BA warnt vor steigender Arbeitslosigkeit bei Flüchtlingen Die Flüchtlinge in Deutschland bekommen die sich abflauende Konjunktur auf dem Arbeitsmarkt zu spüren. (Politik, 11.10.2019 - 05:04) weiterlesen...

Seehofer sieht Notfallmechanismus als Pilotprojekt Bundesinnenminister Hort Seehofer (CSU) sieht den mit Italien, Malta und Frankreich ausgehandelten Notfallmechanismus zur Seenotrettung als Modell für eine größere Asylreform. (Politik, 08.10.2019 - 09:53) weiterlesen...

Seenotrettung: Luxemburgs Außenminister lobt Seehofer Der luxemburgische Außenminister Jean Asselborn hat Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) für dessen Vorstoß zur koordinierten Seenotrettung gelobt. (Politik, 08.10.2019 - 05:03) weiterlesen...

Kommunen unterstützen Pläne zur Aufnahme von Bootsflüchtlingen Der Städte- und Gemeindebund unterstützt die Pläne von Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) zur Aufnahme von Bootsflüchtlingen in Deutschland. (Politik, 07.10.2019 - 11:33) weiterlesen...

Studie: Migranten mit guten Deutschkenntnissen haben hohe Jobchancen Migranten mit sehr guten Deutschkenntnissen haben am deutschen Arbeitsmarkt gleiche oder teils sogar bessere Chancen auf gute Jobs und hohe Gehälter wie Einheimische. (Politik, 07.10.2019 - 08:35) weiterlesen...