Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Deutschland, Schlaglichter

Frankfurt / Main - Der Konflikt zwischen den USA und dem Iran hat den Dax erneut in Mitleidenschaft gezogen.

06.01.2020 - 18:48:05

USA-Iran-Konflikt schreckt Anleger weiter ab. Der deutsche Leitindex war zeitweise unter die 13 000-Punkte-Marke und damit auf den tiefsten Stand seit vier Wochen gerutscht, bevor er sich etwas erholte und am Ende noch 0,70 Prozent auf 13 126,99 Punkte verlor. Der Eurokurs stieg: Die Europäische Zentralbank setzte den Referenzkurs auf 1,1194 US-Dollar fest.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

AKTIE IM FOKUS: FMC steigen nach Kaufempfehlung auf Hoch seit Juli. Mit dem Sprung auf bis zu 69,78 Euro knüpften sie an die Kursgewinne der vergangenen Tage an. Am Vormittag führten sie den Dax zuletzt noch mit einem Plus von 1,22 Prozent auf 69,70 Euro an. FRANKFURT - Die Aktien des Dialysespezialisten FMC sind am Dienstag nach einer Kaufempfehlung des Analysehauses Jefferies auf den höchsten Stand seit Juli 2019 gestiegen. (Boerse, 21.01.2020 - 09:50) weiterlesen...

Börse in Frankfurt - Kursverluste in Asien belasten den Dax Frankfurt/Main - Deutliche Kursverluste in Asien haben den Dax ins Minus gedrückt. (Wirtschaft, 21.01.2020 - 09:24) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Eröffnung: Kursverluste in Asien belasten den Dax. Der deutsche Leitindex fiel um 0,65 Prozent auf 13 460,49 Punkte und entfernte sich damit wieder von seinem rund zwei Jahre alten Rekordhoch von 13 596 Punkten. FRANKFURT - Deutliche Kursverluste in Asien haben den Dax am Dienstag ins Minus gedrückt. (Boerse, 21.01.2020 - 09:16) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: RBC hebt Ziel für Munich Re auf 290 Euro - 'Outperform'. 2019 dürfte ein weiteres Jahr zum Vergessen gewesen sein, schrieb Analyst Kamran Hossain in einer am Dienstag vorliegenden Studie. Bei Rückversicherern sieht er nur begrenzte Wertpotenziale, Munich Re bleibt hier aber seine präferierte Aktie. NEW YORK - Das Analysehaus RBC hat das Kursziel für Munich Re vor der Berichtssaison im europäischen Versicherungssektor von 265 auf 290 Euro angehoben und die Einstufung auf "Outperform" belassen. (Boerse, 21.01.2020 - 08:48) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: Berenberg senkt Uniper auf 'Hold' - Ziel runter auf 29 Euro. Analyst Lawson Steele reduzierte seine Gewinnschätzungen wegen der Aussicht auf niedrigere Strompreise. Der finnische Versorger Fortum werde schon bald 70,5 Prozent von Uniper kontrollieren und die Minderheiten-Aktionäre vorerst nicht herausdrängen, weshalb Uniper in diesem Szenario erst einmal feststecke, schrieb er in einer am Dienstag vorliegenden Studie. HAMBURG - Die Privatbank Berenberg hat Uniper von "Buy" auf "Hold" abgestuft und das Kursziel von 30 auf 29 Euro gesenkt. (Boerse, 21.01.2020 - 08:47) weiterlesen...

Deutsche Anleihen starten mit Kursgewinnen. Marktbeobachter verwiesen auf die schwachen Vorgaben der asiatischen Bösen, die für Auftrieb bei den Festverzinslichen sorgten. Der richtungweisende Terminkontrakt Euro-Bund-Future stieg am Morgen um 0,16 Prozent auf 171,93 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe betrug minus 0,22 Prozent. FRANKFURT - Die Kurse deutscher Staatsanleihen sind am Dienstag mit der Aussicht auf einen schwächeren Handelsauftakt am Frankfurter Aktienmarkt gestiegen. (Sonstige, 21.01.2020 - 08:46) weiterlesen...