Deutschland, Schlaglichter

Frankfurt / Main - Am deutschen Aktienmarkt haben sich die Anleger zur Wochenmitte fürs Abwarten entschieden.

30.11.2016 - 18:48:06

Dax rettet kleines Plus ins Ziel. Der Dax büßte bis zum Handelsschluss einen Großteil seiner zwischenzeitlichen Gewinne wieder ein und ging 0,19 Prozent höher bei 10 640,30 Punkten aus dem Handel. Der Euro-Kurs gab nach und lag zuletzt bei 1,0578 US-Dollar.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

AKTIE IM FOKUS: Übernahmen bei Biotechs treiben Medigene auf Hoch seit 2009. Auf Wochensicht ist der Kurs um rund 20 Prozent nach oben geschnellt. Nach der milliardenschweren Übernahmen von Juno Therapeutics durch Celgene befeuerte die Spekulation auf weitere Übernahmen von Spezialisten für Immuntherapien gegen Krebserkrankungen. Zuletzt stieg der Kurs an der Spitze des TecDax um 6,4 Prozent auf 15,82 Euro. FRANKFURT - Beflügelt von anhaltenden Übernahmespekulationen sind Aktien von Medigene am Mittwoch auf den höchsten Kurs seit mehr als acht Jahren gestiegen. (Boerse, 24.01.2018 - 12:18) weiterlesen...

Aktien Frankfurt: Gemächliches Tempo nach den Rekorden vom Vortag. Der Dax notierte gegen Mittag mit plus 0,02 Prozent nur wenig verändert bei 13 561,95 Punkten. Erfreuliche Daten zur Stimmung der Unternehmen im Euroraum hinterließen keine nachhaltig positiven Spuren. FRANKFURT - Nach den Vortages-Rekorden am deutschen Aktienmarkt haben es die Anleger am Mittwoch etwas ruhiger angehen lassen. (Boerse, 24.01.2018 - 11:52) weiterlesen...

Börse in Frankfurt - Frankfurter Börse: Durchatmen nach dem Rekordtag. Am Morgen notierte der deutsche Leitindex prozentual unverändert beim Stand von 13 559,82 Punkten. Einkaufsmanagerindizes für Deutschland hinterließen kaum Spuren. Frankfurt/Main - Nach dem Rekordhoch am Vortag ist der Dax gemächlich in den Handel gestartet. (Wirtschaft, 24.01.2018 - 10:38) weiterlesen...

AKTIEN IM FOKUS: Stahlbranche profitiert von Goldman-Sachs-Optimismus. Die Papiere von Thyssenkrupp schossen als stärkster Wert im SDax sogar um 5,3 Prozent nach oben. Die Investmentbank hat die Papiere des Duisburger Stahlhändlers zum Kauf empfohlen. FRANKFURT - Europäische Stahlwerte sind am Mittwoch nach einer positiven Branchenstudie von Goldman Sachs kurz vor den Quartalszahlen im Sektor sehr gefragt gewesen. (Boerse, 24.01.2018 - 10:25) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Eröffnung: Durchatmen nach dem Rekordtag. Wenige Minuten nach der Handelseröffnung stand deutsche Leitindex 0,07 Prozent höher bei 13 569,32 Punkten. Am Vortag hatte der Dax bei 13 596 Punkten den höchsten Stand seiner fast 30-jährigen Geschichte erreicht. Insgesamt beurteilen Marktteilnehmer die Chancen für den Dax weiterhin positiv - auch weil der Index seinen alten Rekord bei 13 525 Zählern auf Schlusskursbasis hinter sich gelassen hat. FRANKFURT - Nach dem Rekordhoch am Vortag ist der Dax am Mittwoch gemächlich in den Handel gestartet. (Boerse, 24.01.2018 - 10:05) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: Warburg Research senkt Sixt auf 'Hold' - Ziel hoch auf 88 Euro. Ein Bewertungsaufschlag für die Aktie des Autovermieters sei zwar angesichts des überlegenen Wachstumspotenzials aus eigener Kraft angemessen, schrieb Analyst Marc-Rene Tonn in einer am Mittwoch vorliegenden Studie. Dieses spiegele der aktuelle Aktienkurs aber schon großteils wider. Deutlich mehr Luft nach oben sollten die niedriger bewerteten Sixt-Vorzugsaktien haben. Derweil sollte sich die laut einem Pressebericht anstehende Zusammenlegung der Carsharing-Töchter von Daimler und BMW positiv auf die Bewertung des Sixt-Anteils an DriveNow von BMW auswirken. HAMBURG - Das Analysehaus Warburg Research hat Sixt aus Bewertungsgründen von "Buy" auf "Hold" abgestuft, das Kursziel aber von 81 auf 88 Euro angehoben. (Boerse, 24.01.2018 - 10:00) weiterlesen...