Deutschland, Schlaglichter

Frankfurt / Main - Am deutschen Aktienmarkt bleiben die Anleger weiter vorsichtig.

11.09.2018 - 18:46:06

Dax leicht im Minus. Heute scheiterte der Dax erneut an der Rückeroberung der psychologisch wichtigen Marke von 12 000 Punkten und ging um 0,13 Prozent tiefer bei 11 970 Zählern aus dem Handel. Der Euro wurde am Abend zu 1,1586 US-Dollar gehandelt, nachdem er zwischenzeitlich bis auf 1,1644 Dollar geklettert war.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien Frankfurt Ausblick: Dax winkt leichte Erholung FRANKFURT - Der Dax dürfte ebenfalls erst einmal zulegen. (Boerse, 21.11.2018 - 08:16) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: Berenberg startet Knorr-Bremse mit 'Buy' - Ziel 88 Euro. Die Papiere des Herstellers von Bremssystemen verdienten eine Bewertung als Klassenbeste in der Branche wegen der guten Wettbewerbsposition des Unternehmens, schrieb Analyst Philippe Lorrain in einer am Mittwoch vorliegenden Studie. Vor allem im robusten Geschäft mit Schienenfahrzeugen besitze Knorr Bremse Marktdominanz. HAMBURG - Die Privatbank Berenberg hat die Bewertung der Aktien von Knorr-Bremse mit "Buy" und einem Kursziel von 88 Euro aufgenommen. (Boerse, 21.11.2018 - 07:31) weiterlesen...

dpa-AFX Börsentag auf einen Blick: Stabilisierung erwartet FRANKFURT (dpa-AFX) (Boerse, 21.11.2018 - 07:30) weiterlesen...

DAX-FLASH: Stabilisierung nach jüngster Talfahrt - Aber Lage bleibt schwierig. Der Broker IG taxierte den deutschen Leitindex gut zwei Stunden vor dem Beginn 0,32 Prozent höher auf 11 102 Punkten. FRANKFURT - Nach seinem Vortagesrutsch auf den tiefsten Stand seit Ende 2016 zeichnet sich im Dax zur Wochenmitte zunächst eine Stabilisierung ab. (Boerse, 21.11.2018 - 07:23) weiterlesen...

Börse in Frankfurt - DAX: Schlusskurse im Späthandel am 20.11.2018 um 20:30 Uhr Frankfurt/Main - An der Frankfurter Wertpapierbörse wurden im Späthandel am 20.11.2018 um 20:30 Uhr folgende Schlusskurse für die 30 Werte des Deutschen Aktienindex DAX festgestellt. (Sonstige, 20.11.2018 - 20:58) weiterlesen...

Deutsche Anleihen legen zu - Italien-Papiere unter Druck. Eine allgemein trübe Stimmung an den Finanzmärkten mit zeitweise starken Verlusten am Frankfurter Aktienmarkt sorgte für Auftrieb bei vergleichsweise sicheren Bundesanleihen. Am späten Nachmittag stieg der richtungweisende Euro-Bund-Future um 0,12 Prozent auf 160,89 Punkte. Die Rendite zehnjähriger Bundesanleihen fiel auf 0,35 Prozent. FRANKFURT - Deutsche Staatsanleihen sind am Dienstag gestiegen. (Sonstige, 20.11.2018 - 18:43) weiterlesen...