Auto, Umwelt

Frankfurt - Die Abwrackprämien für ältere Diesel-Autos haben einer Studie zufolge die Skepsis der deutschen Autofahrer gefördert und drohende Fahrverbote nicht abgewendet.

31.03.2018 - 09:44:06

Studie: Abwrackprämien beschleunigen Flucht aus dem Diesel. Die «historisch einzigartige Prämiensause» habe die Flucht aus dem Diesel eher verstärkt, schreibt das CAR-Center der Universität Duisburg-Essen in seiner Rabattstudie. «Die Angst vor dem Diesel ist mit den Prämien gestiegen», erklärte Studienleiter Ferdinand Dudenhöffer. Beim VW-Kontern sank der Diesel-Anteil bei Verkäufen an Privat von 33,4 auf 18,0 Prozent.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

VW will Autos zwischenlagern - Probleme mit neuen Abgastests Der neue Abgastest WLTP bringt Volkswagen in die Bredouille: Die gleiche Mannschaft, die nach dem «Dieselgate» aufräumen soll, muss sich auch mit neuen Abgastests befassen - das alles verzögert die Auslieferungen. (Wirtschaft, 22.07.2018 - 08:22) weiterlesen...

Abgastest-Probleme: VW muss Autos ab August zwischenparken. Neben dem konzerneigenen Testgelände bei Wolfsburg sind auch das Gelände des Flughafens und der Deutschen Messe in Hannover als Abstell-Ort geplant. Die Parkhäuser des Berliner Pannen-Flughafens BER seien eine weitere Option, so der Sprecher. Hierzu gebe es aber noch keine Entscheidung. Der neue Abgastest ist strenger, auch Modelle, die bereits auf dem Markt sind, müssen ihn durchlaufen. VW rechnet deshalb mit erheblichen Liefer-Verzögerungen. Wolfsburg - Volkswagen will laut einem Sprecher wohl ab August erste Autos wegen der Probleme mit dem neuen Abgastest WLTP zwischenlagern. (Politik, 22.07.2018 - 06:22) weiterlesen...

Diesel-Umstieg - Über 200.000 Autokäufer nutzen Umweltprämie Die sogenannte Umweltprämie - ein Zuschuss für Kunden beim Kauf eines sauberen Autos - sollte ein Mittel sein, um den Anteil älterer und schmutziger Dieselwagen auf den Straßen zu verringern. (Wirtschaft, 21.07.2018 - 09:07) weiterlesen...

Mehr als 200 000 Autokäufer nutzen Diesel-Umweltprämie. Berlin - Weit über 200 000 Kunden haben inzwischen die Umweltprämien der deutschen Autobauer zum Umstieg von einem alten Diesel auf ein saubereres Fahrzeug in Anspruch genommen. Kurz vor dem ersten Jahrestag des Diesel-Gipfels am 2. August berichten die Konzerne von einer insgesamt guten Entwicklung. Beim VW-Konzern konnten bereits mehr als 210 000 alte Diesel aus dem Verkehr gezogen werden, weil Kunden von der Prämie Gebrauch machten. Bei Daimler wurde die Prämie nach Konzernangaben bisher von insgesamt etwa 25 000 Kunden der Marken Mercedes-Benz und Smart angenommen. Mehr als 200 000 Autokäufer nutzen Diesel-Umweltprämie (Politik, 21.07.2018 - 09:00) weiterlesen...