Fußball, Bundesliga

Frankfurt - Adolf «Adi» Hütter wird bei Eintracht Frankfurt die Nachfolge von Trainer Niko Kovac antreten.

16.05.2018 - 18:06:06

Adi Hütter folgt bei Eintracht Frankfurt auf Niko Kovac. Das bestätigten der Fußball-Bundesligist und sein bisheriger Club Youngs Boys Bern. Der 48 Jahre alte Österreicher erhält bei den Hessen einen Vertrag bis zum Sommer 2021. Da Hütter in Bern noch einen Vertrag bis Sommer 2019 hatte, wurde wohl eine Ablösesumme in unbekannter Höhe fällig.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

1. Runde DFB-Pokal - Pokal-Liebhaber Kovac mit «voller Kapelle». Und darum geht er mit dem FC Bayern den Auftakt in der Provinz mit allen Stars an. Einen sieht er auf dem Weg, nach dem WM-Frust wieder ganz «der Alte» zu werden. Niko Kovac liebt den DFB-Pokal - erst recht nach dem Triumph mit Frankfurt gegen seinen neuen Club. (Sport, 17.08.2018 - 13:38) weiterlesen...

Vertrag bis 2023 - Kehrers Wechsel von Schalke zu PSG perfekt. Wie der französische Club von Trainer Thomas Tuchel bestätigte, erhält der Abwehrspieler einen Vertrag bis 2023. Gelsenkirchen - Der Wechsel des ehemaligen Junioren-Nationalspielers Thilo Kehrer vom FC Schalke 04 zu Paris Saint Germain ist perfekt. (Sport, 17.08.2018 - 08:09) weiterlesen...

Umfrage - Das WM-Debakel soll keinen Schatten auf Liga werfen. Viele Trainer und Manager rechnen nicht mit einem negativen Effekt. Es gibt aber auch mahnende Stimmen. Das deutsche WM-Scheitern soll aus Sicht der Verantwortlichen dem propagierten Hochglanz-Image der Bundesliga keine Kratzer zufügen. (Sport, 16.08.2018 - 12:40) weiterlesen...

Nationalspieler vor dem Absprung - Bayerns Sebastian Rudy darf sich umorientieren Welchem Verein gibt Sebastian Rudy sein Ja-Wort? Gibt er es überhaupt einem anderen Club in diesem Sommer? Der FC Bayern München würde den Nationalspieler ziehen lassen. (Sport, 16.08.2018 - 12:29) weiterlesen...

Nationalspieler vor Absprung - Bayerns Sebastian Rudy darf sich umorientieren Welchem Verein gibt Sebastian Rudy sein Ja-Wort? Gibt er es überhaupt einem anderen Club in diesem Sommer? Der FC Bayern München würde den Nationalspieler ziehen lassen. (Sport, 16.08.2018 - 11:50) weiterlesen...

Umfrage - Bundesliga erwartet keine negativen WM-Auswirkungen Berlin - Die Fußball-Bundesliga rechnet nicht mit einem negativen WM-Effekt auf die neue Saison. (Sport, 16.08.2018 - 06:12) weiterlesen...