Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Gesellschaft, Umfrage

Fast zwei Drittel der Bundesbürger schließen es für sich aus, sich selbst tätowieren zu lassen.

22.01.2020 - 10:41:50

Umfrage: Zwei Drittel der Deutschen wollen keine Tätowierung

Das ist das Ergebnis einer Umfrage des Instituts Ipsos Operations im Auftrag des Magazins "Apotheken Umschau". Der Erhebung zufolge kommt für rund 64 Prozent der Deutschen eine Tätowierung nicht infrage.

Die Ablehnung von Tattoos unter Frauen ist dabei etwas stärker als bei Männern. Rund 67 Prozent der weiblichen sowie rund 61 Prozent der männlichen Bundesbürger schließen laut Umfrage eine Tätowierung für sich aus. Für die Erhebung wurden im Zeitraum vom 15. bis zum 23. Juli 2019 insgesamt 1.000 Frauen und Männer ab 14 Jahren befragt.

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Weitere Meldungen

Gewalttat in Hanau: FDP-Politiker Kuhle will Sicherheitsdialog Nach dem mutmaßlich rechtsradikalen und rassistischen Anschlag im hessischen Hanau hat der innenpolitische Sprecher der FDP-Bundestagsfraktion, Konstantin Kuhle, einen Sicherheitsdialog in Deutschland gefordert. (Politik, 21.02.2020 - 09:58) weiterlesen...

Bayerns Innenminister sieht Eskalation des Rechtsextremismus Nach der Terror-Nacht von Hanau sieht Bayerns Innenminister Joachim Herrmann (CSU) den Rechtsextremismus auf einer neuen Stufe angekommen. (Politik, 21.02.2020 - 09:29) weiterlesen...

Walter Kohl will sich stärker politisch einbringen Der Unternehmer und Autor Walter Kohl, der älteste Sohn des verstorbenen Bundeskanzlers Helmut Kohl, ist in die CDU eingetreten und will sich politisch stärker einbringen. (Politik, 20.02.2020 - 16:17) weiterlesen...

Integrationsrat: Bürger mit Migrationshintergrund sind verunsichert Der Vorsitzende des Bundeszuwanderungs- und Integrationsrats, Memet Kilic, sieht eine zunehmende Verunsicherung von Bürgern mit Migrationshintergrund angesichts rechtsradikaler Gewalttaten in Deutschland. (Politik, 20.02.2020 - 13:29) weiterlesen...

GfK: Konsumklima stagniert Die Verbraucherstimmung in Deutschland hat sich im Februar uneinheitlich und wenig verändert gezeigt. (Politik, 20.02.2020 - 08:30) weiterlesen...

Ostbeauftragter begrüßt Grundrenten-Beschluss Der neue Ostbeauftragte der Bundesregierung, Marco Wanderwitz (CDU), hat den Beschluss des Bundeskabinetts zur Grundrente begrüßt. (Politik, 19.02.2020 - 14:55) weiterlesen...