Arbeitsmarkt, Gesellschaft

Fast jeder zehnte regulär Arbeitslose muss zusätzlich staatliche Hilfe beantragen, um finanziell über die Runden zu kommen.

23.05.2022 - 06:59:55

Fast jeder zehnte Arbeitslose muss mit Hartz IV aufstocken

Das geht aus der Antwort des Bundesarbeitsministeriums auf eine Kleine Anfrage der Linksfraktion hervor, über welche die "Rheinische Post" berichtet. Demnach waren im vergangenen Jahr 84.000 Bezieher des regulären Arbeitslosengeldes auf ergänzende Hilfe oder Hartz-IV-Leistungen angewiesen.

Das entsprach rund neun Prozent aller Arbeitslosengeld-I-Bezieher. Das Ministerium verweist in seiner Antwort auf Daten der Bundesagentur für Arbeit (BA). "Wenn neun Prozent aller Menschen zusätzlich zum Arbeitslosengeld Hartz IV brauchen, läuft etwas gewaltig schief", sagte Linken-Politikerin Jessica Tatti. "Die Leute fragen sich zu Recht, warum sie überhaupt Beiträge an die Arbeitslosenversicherung abführen, wenn das Arbeitslosengeld nicht mal ihre Existenz absichert, vom Lebensstandard ganz zu schweigen."

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Weitere Meldungen

Am Mittwoch Krisen-Gespräch zu Chaos an deutschen Flughäfen Angesichts des Chaos` an deutschen Flughäfen zum Beginn der Urlaubssaison ist eine hochrangig besetzte Krisenrunde geplant. (Politik, 28.06.2022 - 00:03) weiterlesen...

Scholz-Vorstoß zu Einmalzahlungen erntet Kritik Die Idee von Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD), mit einer steuerfreien Einmalzahlung des Arbeitgebers die Inflation für Beschäftigte abzumildern, stößt nicht nur bei Gewerkschaften und Opposition auf Kritik - auch die Grünen sehen den Vorstoß kritisch. (Politik, 27.06.2022 - 22:09) weiterlesen...

Bundesregierung will ausländische Helfer an Flughäfen einsetzen Mehrere Bundesministerien haben eine gemeinsame Aktion zur befristeten Anstellung von ausländischen Hilfskräften an deutschen Flughäfen angekündigt. (Politik, 27.06.2022 - 14:29) weiterlesen...

Flughäfen wollen Steuerung der Sicherheitskontrollen übernehmen Die Flughäfen wollen offenbar die Sicherheitskontrollen künftig selber steuern. (Politik, 24.06.2022 - 17:51) weiterlesen...

Tarifverhandlungen an NRW-Unikliniken ohne Ergebnis Verhandlungen zum Ende des Streiks an den sechs Universitätskliniken in Nordrhein-Westfalen zwischen der Dienstleistungsgewerkschaft Verdi und Arbeitgebervertretern der Kliniken sind am Freitag vorerst noch zu keinem Ergebnis gekommen. (Politik, 24.06.2022 - 15:44) weiterlesen...

Beschäftigtenzahl im Gesundheitswesen gestiegen Zum Jahresende 2020 sind gut 5,8 Millionen Personen im deutschen Gesundheitswesen beschäftigt gewesen. (Politik, 23.06.2022 - 08:21) weiterlesen...