Klima, UN

Fast 90 Prozent seines Stroms gewinnt Südafrika aus der Kohle-Verbrennung.

02.11.2021 - 14:30:11

Glasgow - Klimaschutz: Deutschland sagt 700 Millionen für Südafrika zu. Einige Staaten bei der Weltklimakonferenz kündigt nun an, dem Land beim Weg zu sauberen Energiequellen zu unterstützen.

Berlin lobte die neue Partnerschaft als Vorzeigeprojekt. «Ein erfolgreicher Kohleausstieg in Südafrika hat das Potenzial, eine Blaupause für andere Regionen zu werden», sagte Schulze.

Der geschäftsführende Bundesentwicklungsminister Gerd Müller (CSU) hatte zuvor betont, dass Südafrika bislang fast 90 Prozent seines Stroms aus der Kohle beziehe. Die neue Partnerschaft unterstütze den Ausstieg aus der fossilen Verbrennung und den Einstieg in erneuerbare Energien, erklärte Müller. Insgesamt hält er ein «radikales Umsteuern» und eine «weltweite Energiewende» für nötig, um die Erderhitzung auf ein halbwegs erträgliches Maß zu begrenzen.

© dpa-infocom, dpa:211102-99-833866/2

@ dpa.de