Fußball, WM

Fast 1,7 Millionen Tickets für Fußball-WM verkauft

03.04.2018 - 15:52:05

Fast 1,7 Millionen Tickets für Fußball-WM verkauft. Zürich - Für die Fußball-Weltmeisterschaft in Russland sind in den ersten beiden Verkaufsphasen rund 1,7 Millionen Tickets verkauft worden. Die zweite Verkaufsphase endete gestern. Eintrittskarten für die Vorrundenpartien der deutschen Auswahl sind nicht mehr verfügbar. Nur für einige wenige Vorrunden-Spiele ohne Favoritenbeteiligung gab es gestern noch Karten. Alle Tickets für die K.o.-Spiele der WM sowie das Finale am 15. Juli im Moskauer Luschnikistadion sind weg. Ab dem 18. April kommen bis zu den Spieltagen noch Restkarten ins Angebot.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Löw berät Lage mit Bierhoff bei WM-Krisengipfel. Mit der gesamten Sportlichen Leitung will der Bundestrainer am Mittwoch und Donnerstag in Frankfurt die Analyse des historischen WM-Scheiterns der Nationalmannschaft vorantreiben, hieß es vom Deutschen Fußball-Bund. An dem Zwei-Tages-Treffen ist nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur nur die Sportliche Leitung beteiligt, nicht aber die DFB-Spitze um Präsident Reinhard Grindel. Frankfurt/Main - Drei Wochen nach dem WM-K.o. hat sich Joachim Löw zu Gesprächen mit Oliver Bierhoff in der DFB-Zentrale getroffen. (Politik, 18.07.2018 - 15:10) weiterlesen...

Nach WM-Debakel - Löw & Bierhoff bei WM-Krisengipfel in der DFB-Zentrale. Mit Oliver Bierhoff analysiert der Bundestrainer an zwei Tagen den WM-K.o. Das historische Aus belastet den DFB weiter. Die Chefs der Landesverbände wurden aufgefordert zu schweigen. Joachim Löw ist erstmals nach dem WM-Aus zu einem Arbeitstreffen in der DFB-Zentrale. (Sport, 18.07.2018 - 14:14) weiterlesen...

Nach WM-Debakel - Löw berät Lage mit Bierhoff: Treffen in DFB-Zentrale. Joachim Löw ist erstmals nach dem WM-Aus zu einem Arbeitstreffen in der DFB-Zentrale in Frankfurt. Mit Teammanager Oliver Bierhoff und seinen Assistenten will der Bundestrainer seine Turnier-Analyse vorantreiben. An der Deadline 24. August ändert sich vorerst nichts. Nach WM-Debakel - Löw berät Lage mit Bierhoff: Treffen in DFB-Zentrale (Sport, 18.07.2018 - 12:40) weiterlesen...

Nach WM-Debakel - Bundestrainer Löw zu Gespräch mit Bierhoff in DFB-Zentrale Frankfurt/Main - Bundestrainer Joachim Löw hat seine WM-Auszeit beendet und sich mit Teammanager Oliver Bierhoff in der DFB-Zentrale in Frankfurt getroffen. (Sport, 18.07.2018 - 12:14) weiterlesen...

ARD-Sportkoordinator kritisiert TV-Experte Philipp Lahm. «Philipp Lahm in unserem Team zu haben war aufgrund seiner Erfahrung sicher sehr belebend», sagt Balkausky der «Sport Bild». Manchmal habe man sich aber noch mehr von diesem Erfahrungsschatz und noch deutlichere Einschätzungen gewünscht. Mit seiner deutlichen Kritik auch an Bundestrainer Joachim Löw im sozialen Netzwerk LinkedIn hatte Lahm nach dem WM-Aus der deutschen Nationalmannschaft für Aufsehen gesorgt. Berlin - ARD-Sportkoordinator Axel Balkausky hat Philip Lahm für seine Experten-Tätigkeit während der Fußball-Weltmeisterschaft in Russland kritisiert. (Politik, 17.07.2018 - 23:26) weiterlesen...

Weltmeister beim FC Bayern - WM-Titel als Durchstarthilfe: Lizarazu-Effekt bei Tolisso?. Der WM-Triumph soll die Karriere von Rekordeinkauf Corentin Tolisso beim FC Bayern ähnlich beschleunigen. 20 Jahre nach Bixente Lizarazu kehrt wieder ein Franzose als Weltmeister nach München zurück. (Sport, 17.07.2018 - 12:44) weiterlesen...