#ltwnds, Niedersachsen

Explodierende Energiepreise und der bange Blick gen Ukraine prägten den Landtagswahlkampf in Niedersachsen.

09.10.2022 - 23:42:13

SPD siegt klar in Niedersachsen, Grüne stark, FDP draußen  . Die recht rumpelige Krisenpolitik der Berliner Ampel hat die SPD geschwächt - aber nicht zu sehr.

  • Stephan Weil bleibt aller Voraussicht nach niedersächsischer Ministerpräsident. - Foto: Bernd von Jutrczenka/dpa

    Bernd von Jutrczenka/dpa

  • Anhänger der SPD reagieren in den Fraktionsräumen der Partei im niedersächsischen Landtag auf die ersten Prognosen. - Foto: Bernd von Jutrczenka/dpa

    Bernd von Jutrczenka/dpa

  • Nicht zufrieden: Anhänger der CDU nehmen in Hannover die ersten Prognosen zur Kenntnis. - Foto: Hauke-Christian Dittrich/dpa

    Hauke-Christian Dittrich/dpa

  • Jubel bei den Grünen um die Landesvorsitzenden Hans-Joachim Janßen und Anne Kura. - Foto: Friso Gentsch/dpa

    Friso Gentsch/dpa

  • Angespannte Stimmung bei der FDP. - Foto: Moritz Frankenberg/dpa

    Moritz Frankenberg/dpa

  • CDU-Spitzenkandidat Bernd Althusmann hat seine Niederlage bei der Landtagswahl eingestanden. - Foto: Hauke-Christian Dittrich/dpa

    Hauke-Christian Dittrich/dpa

  • Gute Stimmung bei der AfD: Spitzenkandidat Stefan Marzischewski-Drewes (M) jubelt mit der Bundestagsabgeordneten Beatrix von Storch und AfD-Chef Tino Chrupalla. - Foto: Michael Matthey/dpa

    Michael Matthey/dpa

Stephan Weil bleibt aller Voraussicht nach niedersächsischer Ministerpräsident. - Foto: Bernd von Jutrczenka/dpaAnhänger der SPD reagieren in den Fraktionsräumen der Partei im niedersächsischen Landtag auf die ersten Prognosen. - Foto: Bernd von Jutrczenka/dpaNicht zufrieden: Anhänger der CDU nehmen in Hannover die ersten Prognosen zur Kenntnis. - Foto: Hauke-Christian Dittrich/dpaJubel bei den Grünen um die Landesvorsitzenden Hans-Joachim Janßen und Anne Kura. - Foto: Friso Gentsch/dpaAngespannte Stimmung bei der FDP. - Foto: Moritz Frankenberg/dpaCDU-Spitzenkandidat Bernd Althusmann hat seine Niederlage bei der Landtagswahl eingestanden. - Foto: Hauke-Christian Dittrich/dpaGute Stimmung bei der AfD: Spitzenkandidat Stefan Marzischewski-Drewes (M) jubelt mit der Bundestagsabgeordneten Beatrix von Storch und AfD-Chef Tino Chrupalla. - Foto: Michael Matthey/dpa

Die SPD hat die Landtagswahl in Niedersachsen klar gewonnen. Nach Auszählung aller Wahlkreise und Veröffentlichung des vorläufigen Ergebnisses am Sonntagabend im Internet kommen die Sozialdemokraten mit dem amtierenden Ministerpräsidenten Stephan Weil auf 33,4 Prozent der Stimmen.

Die CDU erreicht mit 28,1 Prozent den zweiten Platz. Danach folgen die Grünen mit 14,5 Prozent und die AfD mit 10,9 Prozent. Sowohl die FDP mit 4,7 Prozent als auch die Linke mit 2,7 Prozent verpassen den Einzug ins Landesparlament in Hannover.

@ dpa.de