EU, Brexit

Ex-Ukip-Chef sorgt sich um EU-Austritt Großbritanniens

16.03.2019 - 12:50:06

Ex-Ukip-Chef sorgt sich um EU-Austritt Großbritanniens. Sunderland - Der ehemalige Chef der europakritischen Ukip-Partei in Großbritannien, Nigel Farage, fürchtet um den EU-Austritt seines Landes. «Wenn man sieht, was sich im Parlament diese Woche abgespielt hat, könnte es gut sein, dass wir die EU nicht verlassen», sagte Farage vor Dutzenden Anhängern im nordostenglischen Sunderland zum Auftakt eines zweiwöchigen Protestmarschs. Farage und die Ukip-Partei hatten eine tragende Rolle beim Brexit-Referendum 2016 gespielt. Der Protestmarsch soll am 29. März in einer Demonstration vor dem Parlament in London gipfeln.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Brexit: Parlamentspräsident macht Strich durch die Rechnung. Das machte Parlamentspräsident John Bercow im Unterhaus deutlich. Ohne Änderungen an dem Abkommen verstoße dies gegen eine Regel aus dem frühen 17. Jahrhundert, wonach dieselbe Vorlage nicht beliebig oft zur Abstimmung gestellt werden darf. Damit machte Bercow der Regierung einen Strich durch die Brexit-Pläne. Ursprünglich hatte Premierministerin Theresa May angekündigt, ihr mit Brüssel ausgehandeltes Abkommen bis Mittwoch erneut den Abgeordneten vorzulegen. London - Das britische Unterhaus darf kein drittes Mal über den denselben Brexit-Deal abstimmen. (Politik, 18.03.2019 - 18:02) weiterlesen...

Chaos um Austritt aus EU - Uralt-Regel macht May Strich durch die Brexit-Rechnung Wieder eine neue Brexit-Wendung im britischen Unterhaus: Parlamentspräsident John Bercow hat eine uralte Regel herausgekramt und könnte so Premierministerin May den Brexit nochmals erschweren. (Politik, 18.03.2019 - 17:40) weiterlesen...

Brexit: Parlamentspräsident macht Regierung Strich durch die Rechnung. Bercow verwies am Montag im Unterhaus auf eine Regel aus dem frühen 17. Jahrhundert, wonach dieselbe Vorlage nicht beliebig oft zur Abstimmung gestellt werden kann. London - Der britische Parlamentspräsident John Bercow schließt eine dritte Abstimmung über den Brexit-Deal aus, sollte es keine Änderungen an der Beschlussvorlage geben. (Politik, 18.03.2019 - 16:56) weiterlesen...

Chaos um Austritt aus EU - Dritte Brexit-Abstimmung wohl nicht in dieser Woche. Eine dritte Abstimmung über den Austrittsvertrag in dieser Woche soll angeblich abgesagt werden. Das Brexit-Chaos scheint weiterzugehen. (Politik, 18.03.2019 - 15:36) weiterlesen...

Medien: Dritte Brexit-Abstimmung wohl nicht in dieser Woche. Premierministerin Theresa May hatte angekündigt, ihren mit Brüssel ausgehandelten Deal bis Mittwoch zum dritten Mal den Abgeordneten vorzulegen. Eine Regierungssprecherin wollte die angebliche Absage nicht kommentieren. Die Gespräche seien noch nicht abgeschlossen, sagte sie der dpa. London - In Großbritannien verdichten sich britischen Medien zufolge die Anzeichen für eine kurzfristige Absage der Abstimmung über das Brexit-Abkommen. (Politik, 18.03.2019 - 13:54) weiterlesen...

Chaos um Austritt aus EU - Medien: Dritte Brexit-Abstimmung wohl nicht in dieser Woche. Eine dritte Abstimmung über den Austrittsvertrag in dieser Woche soll angeblich abgesagt werden. Das Brexit-Chaos scheint weiterzugehen. (Politik, 18.03.2019 - 13:46) weiterlesen...