Russland, Ukraine

EU setzt Sanktionen gegen russische Zentralbank in Kraft

28.02.2022 - 03:34:48

Die Europäische Union hat in der Nacht zum Montag ihre schwerwiegenden Sanktionen gegen die russische Zentralbank in Kraft gesetzt. Das geht aus dem EU-Amtsblatt hervor.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Entsetzen nach Angriff auf Einkaufszentrum - Die Nacht im Überblick (Aktualisierung: Zahl der Todesopfer) (Wirtschaft, 28.06.2022 - 07:04) weiterlesen...

?Angriff auf Einkaufszentrum in Ukraine: Zahl der Toten steigt auf 18. Das schrieb der Gouverneur des Gebiets Poltawa, Dmytro Lunin, am Dienstagmorgen im Nachrichtendienst Telegram. Die Rettungs- und Aufräumarbeiten in der Stadt Krementschuk liefen in der Nacht weiter. Bei dem Angriff am Montag wurden rund 60 Menschen verletzt. Die ukrainische Generalstaatsanwaltschaft berichtete zudem am Montag von mehr als 40 Vermisstenmeldungen. KIEW - Nach dem Raketenangriff auf ein Einkaufszentrum in der Ostukraine ist die Zahl der Toten auf mindestens 18 gestiegen. (Wirtschaft, 28.06.2022 - 06:45) weiterlesen...

WDH/Angriff auf Einkaufszentrum in Ukraine: Zahl der Toten steigt auf 18 (In der Überschrift wurde ein überflüssiges Zeichen entfernt.) (Wirtschaft, 28.06.2022 - 06:45) weiterlesen...

Macron nennt Raketenangriff auf Supermarkt 'absoluten Horror'. Man teile den Schmerz der Familien der Opfer und die Wut über eine solche Schmach, schrieb der Staatschef am Montagabend in einem Tweet. Das russische Volk müsse die Wahrheit sehen. Bei dem Angriff am Montag wurden mindestens 13 Menschen getötet und rund 40 verletzt. In dem Einkaufszentrum sollen sich mehr als 1000 Menschen aufgehalten haben. PARIS - Frankreichs Präsident Emmanuel Macron hat den russischen Raketenangriff auf einen Supermarkt in der zentralukrainischen Stadt Krementschuk als "absoluten Horror" bezeichnet. (Wirtschaft, 28.06.2022 - 06:14) weiterlesen...

Mindestens 15 Tote nach Angriff auf ukrainisches Einkaufszentrum. So sprachen die Teilnehmer des G7-Gipfels im bayerischen Elmau von einem Kriegsverbrechen und drohten Kremlchef Wladimir Putin mit Konsequenzen. Bei der Attacke in der Stadt Krementschuk wurden am Montag mindestens 15 Menschen getötet, wie der Gouverneur des Gebiets Poltawa, Dmytro Lunin, mitteilte. Rund 60 weitere wurden verletzt. Die ukrainische Generalstaatsanwaltschaft berichtete auch von mehr als 40 Vermisstenmeldungen. KIEW/ELMAU - Russland ist nach dem Raketenangriff auf ein Einkaufszentrum in der Ostukraine scharf verurteilt worden. (Wirtschaft, 28.06.2022 - 06:14) weiterlesen...

Selenskyj bekräftigt Forderung nach Luftabwehr-Technik. Die Ukraine habe schon vor dem Krieg und direkt nach der russischen Invasion darum gebeten, betonte Selenskyj in seiner täglichen Videoansprache in der Nacht zum Dienstag. KIEW - Nach dem Raketenangriff auf ein Einkaufszentrum in der Ostukraine hat Präsident Wolodymyr Selenskyj den Westen mit Nachdruck um moderne Luftabwehr-Systeme ersucht. (Boerse, 28.06.2022 - 05:56) weiterlesen...