Europa, Konjunktur

EU-Kommission drückt Prognose für Wirtschaftswachstum auf 2,7 Prozent

16.05.2022 - 11:04:17

Die EU-Kommission hat ihre Wachstumsprognose für die europäische Wirtschaft wegen des Krieges in der Ukraine drastisch nach unten korrigiert. Die Wirtschaft der EU sowie der Euro-Länder werde in diesem Jahr nur um 2,7 Prozent wachsen statt wie bisher erwartet um 4 Prozent, wie aus der am Montag in Brüssel vorgelegten Frühjahrsprognose der Behörde hervorgeht.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Demonstranten wollen G7-Protest nach Garmisch-Partenkirchen tragen. Für Sonntag (13.00 Uhr) ist eine Demonstration durch das beschauliche Städtchen zu Füßen der Zugspitze geplant. Nach der Auftaktkundgebung am Bahnhofsvorplatz mit Redebeiträgen und Musik wollen die Organisatoren den Zug über eine 3,3 Kilometer lange Strecke unter anderem durch die Fußgängerzone führen. Zwischen 16.00 und 19.00 Uhr ist dann die Schlusskundgebung geplant. GARMISCH-PARTENKIRCHEN - Kritiker des G7-Gipfels wollen ihren Protest zum Start des Treffens auf Schloss Elmau nun auch im nahe gelegenen Garmisch-Partenkirchen zum Ausdruck bringen. (Wirtschaft, 26.06.2022 - 07:59) weiterlesen...

Start des G7-Gipfels im Zeichen des Krieges - Scholz trifft Biden. Vor der Auftaktsitzung auf Schloss Elmau in den bayerischen Alpen spricht Scholz mit US-Präsident Joe Biden, der bereits in der Nacht am Tagungsort eintraf. Es ist der erste Deutschlandbesuch Bidens seit seinem Amtsantritt Anfang 2021. ELMAU - Mit Beratungen über die weltwirtschaftliche Lage und Sicherheitspolitik beginnt am Sonntag (12.00 Uhr) unter Leitung von Bundeskanzler Olaf Scholz der G7-Gipfel demokratischer Wirtschaftsmächte. (Wirtschaft, 26.06.2022 - 07:57) weiterlesen...

Entwicklungsorganisationen verlangen von G7 Geld und Entscheidungen. So begrüßte Dirk Bathe von World Vision Deutschland die bereits angeschobenen Initiativen zur Bekämpfung von Hunger und Klimawandel. "Wir fordern aber konkrete Aussagen zur Finanzierung und konkrete Vorschläge zur Umsetzung der Ideen", sagte er der Deutschen Presse-Agentur. "Leere Versprechungen füllen keine leeren Mägen", betonte Bathe. ELMAU - Zum Auftakt des G7-Gipfels pochen Entwicklungsorganisationen auf handfeste Zusagen und Beschlüsse der Teilnehmerstaaten. (Wirtschaft, 26.06.2022 - 07:56) weiterlesen...

G7-Gipfel beginnt mit Thema Weltwirtschaft - Scholz trifft Biden. Im Mittelpunkt des dreitägigen Treffens unter der Leitung von Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) auf Schloss Elmau in den bayerischen Alpen werden der Ukraine-Krieg und seine Folgen stehen. Vor der ersten Arbeitssitzung trifft sich Scholz mit US-Präsident Joe Biden, der zum ersten Mal seit seinem Amtsantritt Anfang 2021 Deutschland besucht. ELMAU - Mit Beratungen über die weltwirtschaftliche Lage, den Kampf gegen den Klimawandel und Sicherheitspolitik beginnt am Sonntag (12.00 Uhr) der G7-Gipfel demokratischer Wirtschaftsmächte. (Wirtschaft, 26.06.2022 - 05:49) weiterlesen...

Wissenschaftler fordern von G7 mehr Geld für Klimaschutz. Es sei eher noch mehr Geld nötig als jene 100 Milliarden US-Dollar, die Industriestaaten besonders von der Erderwärmung betroffenen Ländern versprochen haben, sagte Axel Berger vom Deutschen Institut für Entwicklung und Nachhaltigkeit am Samstag in Garmisch-Partenkirchen. In Elmau tagen ab Sonntag die sieben führenden westlichen Industriestaaten mit weiteren Gästen. Da Deutschland die G7-Präsidentschaft hat, ist Kanzler Olaf Scholz (SPD) Gastgeber. ELMAU - Vor dem Auftakt des G7-Gipfels im bayerischen Elmau haben Wissenschaftler von den Teilnehmerstaaten mehr Geld für den Klimaschutz gefordert. (Wirtschaft, 25.06.2022 - 17:45) weiterlesen...

Geringes Interesse an G7-Großdemo in München - Teilnehmer enttäuscht. Die Polizei sprach mehr als zwei Stunden nach Beginn der Veranstaltung von etwa 4000 Teilnehmerinnen und Teilnehmern, die Veranstalter gaben 6000 Protestierende an. Ursprünglich war mit mindestens 20 000 Menschen gerechnet worden. MÜNCHEN - Die angekündigte Großdemonstration zum G7-Gipfel in München hat am Samstag deutlich weniger Teilnehmer angezogen als erwartet. (Wirtschaft, 25.06.2022 - 17:25) weiterlesen...