EU, Brexit

EU hält Brexit-Durchbruch binnen einer Woche für möglich

10.10.2018 - 20:48:07

EU hält Brexit-Durchbruch binnen einer Woche für möglich. Brüssel - Die Europäische Union setzt auf einen Durchbruch in den Brexit-Verhandlungen bis zum EU-Gipfel in genau einer Woche. Dafür werde Tag und Nacht verhandelt, sagte EU-Chefunterhändler Michel Barnier in Brüssel. Bis zum 17. Oktober solle ein Austrittsabkommen «in Reichweite» sein. «So versuchen wir, die Chancen auf einen geordneten Rückzug zu maximieren und die Kosten des Brexits für die Wirtschaft und für unsere Unternehmen zu minimieren.» Auch Bundeskanzlerin Angela Merkel äußerte sich optimistisch über den Verlauf der Brexit-Verhandlungen.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Geplanter EU-Austritt - Premierministerin May: Brexit-Deal fast fertig. Schon in weniger als einem halben Jahr will Großbritannien die EU verlassen. Laut Premierministerin May ist das nötige Abkommen mit der EU zu 95 Prozent fertig. Am Wochenende gingen in London rund 700 000 Menschen auf die Straße, um gegen den Brexit zu demonstriert. (Politik, 22.10.2018 - 07:28) weiterlesen...

May: Brexit-Deal fast fertig - Droht Revolte?. Seit dem informellen EU-Gipfel in Salzburg im September seien «wichtige Fortschritte» gemacht worden - etwa bei Sicherheit und Transport. Das ist in einer Stellungnahme Mays für das Unterhaus zu lesen. Dennoch muss May dem «Telegraph» zufolge eine Revolte fürchten. Sie habe am Wochenende zwei Telefonkonferenzen mit Kabinettsmitgliedern geführt, um mehr Unterstützung für ihre Brexit-Pläne zu bekommen, heißt es. London - Nach Ansicht der britischen Premierministerin Theresa May ist das Brexit-Abkommen zu 95 Prozent fertig. (Politik, 22.10.2018 - 00:34) weiterlesen...

Kampagne «People's Vote» - Riesen-Demonstration in London für neues Brexit-Referendum Schon in weniger als einem halben Jahr will Großbritannien die EU verlassen. (Politik, 21.10.2018 - 11:28) weiterlesen...

Hunderttausende Anti-Brexit-Demonstranten in London. Nach Angaben der Veranstalter zogen etwa 670 000 Menschen durch die Straßen. Die Kampagne «People's Vote» will ein zweites Referendum zum EU-Austritt durchsetzen. Nach ihrem Willen sollen die Briten das Recht bekommen, über ein endgültiges Abkommen abzustimmen. Offizielle Behördenzahlen gab es zunächst nicht. Es könnte sich Medienberichten zufolge um die größte Demonstration seit 15 Jahren in der britischen Hauptstadt handeln. London - In London haben hunderttausende Menschen gegen den Brexit demonstriert. (Politik, 20.10.2018 - 22:32) weiterlesen...

Pro EU. Rund 670.000 Menschen gingen in London auf die Straße. Eine Teilnehmerin der Massendemonstration für ein zweites Brexit-Referendum hat sich eine EU-Fahne aufs Gesicht gemalt. (Media, 20.10.2018 - 21:34) weiterlesen...

London: Hunderttausende demonstrieren für zweites Brexit-Referendum. Aufgerufen zu dem Marsch hatte die Kampagne «People's Vote», die ein zweites Referendum zum EU-Austritt durchsetzen will. Nach ihrem Willen sollen die Briten das Recht bekommen, über ein finales Abkommen abzustimmen. Großbritannien will Ende März 2019 die EU verlassen. Die Verhandlungen mit Brüssel stecken aber in einer Sackgasse. London - Es war einer der größten Protestzüge in London seit Jahren: Etwa 670 000 Menschen haben nach Veranstalterangaben in der britischen Hauptstadt gegen den Brexit demonstriert. (Politik, 20.10.2018 - 19:48) weiterlesen...