Energie, Klima

Essen - Nach dem vorläufigen Rodungsstopp am Braunkohletagebau Hambach zwischen Aachen und Köln will der Energiekonzern RWE die Förderung zwar zurückfahren, vorerst aber nicht komplett einstellen.

09.10.2018 - 13:00:06

RWE: Rodungsstopp Förderung in Hambach wird zurückgefahren. In einer ersten Bewertung gehe RWE von einer Reduzierung der Förderung um jeweils etwa 10 bis 15 Millionen Tonnen in den Jahren 2019 bis 2021 aus, sagte ein Unternehmenssprecher. Das wäre ein Rückgang um bis zu 38 Prozent. Pläne, den Tagebau komplett einzustellen, gebe es nicht, sagte der Sprecher. Zuvor hatte «Spiegel Online» darüber berichtet.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Zufahrten blockiert - RWE-Mitarbeiter protestieren gegen drohenden Jobverlust. Sie fürchten um ihre Arbeitsplätze. Am Montag wurde der Tagebau im Rheinischen Braunkohlerevier einmal nicht durch Umwelt-Aktivisten behindert, sondern durch Mitarbeiter des Energiekonzerns RWE. (Wirtschaft, 15.10.2018 - 17:40) weiterlesen...

Zufahrten blockiert - RWE-Mitarbeiter haben Angst vor Jobabbau Düsseldorf - Tausende Mitarbeiter des Energiekonzerns RWE haben Zufahrten zu den Tagebauen und Kraftwerken im Rheinischen Revier blockiert. (Wirtschaft, 15.10.2018 - 12:08) weiterlesen...

Braunkohle-Förderung - Nach Rodungsstopp: RWE bereitet sich auf Stellenabbau vor. Der Rückgang der Braunkohle-Förderung werde nicht ohne Auswirkung auf die Beschäftigung bleiben, sagte RWE-Chef Rolf Martin Schmitz der in Düsseldorf erscheinenden «Rheinischen Post». Düsseldorf - Nach dem Rodungsstopp im Hambacher Forst droht beim Energiekonzern RWE ein Arbeitsplatz-Abbau. (Wirtschaft, 13.10.2018 - 13:13) weiterlesen...

Nach Rodungsstopp: RWE bereitet sich auf Stellenabbau vor. Der Rückgang der Braunkohle-Förderung werde nicht ohne Auswirkung auf die Beschäftigung bleiben, sagte RWE-Chef Rolf Martin Schmitz der «Rheinischen Post». «Am Tagebau Hambach hängen 4600 Arbeitsplätze, davon 1300 allein im Tagebau und 1500 in der Braunkohle-Veredlung», erklärte der Vorstandsvorsitzende. Es sei noch offen, wie viele Arbeitsplätze am Ende tatsächlich gestrichen werden müssten. Düsseldorf - Nach dem Rodungsstopp im Hambacher Forst droht beim Energiekonzern RWE ein Arbeitsplatz-Abbau. (Politik, 13.10.2018 - 11:48) weiterlesen...

Tausende bangen um Jobs - Kohlekommission tagt in der Lausitz - Kumpel protestieren. Tausende Braunkohle-Kumpel haben der Kommission etwas zu sagen. Der Besuch der Kohlekommission in der Lausitz lenkt den Blick auf die Arbeitsplätze, die dort verloren gehen könnten. (Politik, 11.10.2018 - 17:16) weiterlesen...