Westdeutsche Allgemeine Zeitung

Essen - Die AfD sei nun einmal ein "gäriger Haufen", hat ihr Bundesvorsitzender Gauland gesagt.

10.12.2017 - 18:16:30

WAZ: Intrigantenstadl AfD - Kommentar von Tobias Blasius zum Parteitag der NRW-AfD

Essen - Die AfD sei nun einmal ein "gäriger Haufen", hat ihr Bundesvorsitzender Gauland gesagt. Wer die Gärung als produktiven Prozess versteht, muss sich beim Blick auf den größten Landesverband fragen: Was gärt da und mit welchem Ziel? Sieben Monate nach dem Einzug in den Landtag ist NRW-Spitzenkandidat Pretzell geflüchtet, der Schatzmeister ihm gefolgt, und der bisherige Co-Vorsitzende Renner zieht sich mit einer bitteren Klage über den Intrigantenstadl AfD ("Politische Abenteurer, Egomanen, Füßetreter") zurück.

Die Doppelspitze bilden nun die Landtagsabgeordneten Röckemann und Seifen, die mehr oder minder deutlich nach rechts blinken. Ob mit dem neuen Personal eine wie auch immer geartete Professionalisierung der NRW-AfD Einzug halten könnte, erscheint zweifelhaft.

Nach innen werden alte Rechnungen beglichen bis hin zu Untreuevorwürfen, nach außen sämtliche Themen plump mit Ressentiments gegen die angeblich multikulti-sozialromantisch-versifften "Altparteien" verklappt. Ein eigener Kurs, ein durchgerechnetes Konzept, ein alternatives Lösungsangebot? Fehlanzeige.

OTS: Westdeutsche Allgemeine Zeitung newsroom: http://www.presseportal.de/nr/55903 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/pm_55903.rss2

Pressekontakt: Westdeutsche Allgemeine Zeitung Zentralredaktion Telefon: 0201 - 804 6519 zentralredaktion@waz.de

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!