Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Kriminalität, USA

Erneut werden in den USA Menschen mit Schüssen in den Tod gerissen.

18.04.2021 - 12:50:09

USA - Mindestens drei Tote nach Schüssen in Wisconsin. Der Schütze eröffnet in einem Lokal das Feuer und flüchtet.

Kenosha - Bei Schüssen in einer Bar im US-Bundesstaat Wisconsin sind mindestens drei Menschen ums Leben gekommen.

Zwei weitere Personen seien mit ernsten Verletzungen ins Krankenhaus gebracht worden, berichteten US-Medien übereinstimmend am frühen unter Berufung auf die Polizei. Der mutmaßliche Schütze sei noch nicht gefasst worden. Beamte seien gegen Mitternacht zu dem Lokal im Norden der Stadt Kenosha gerufen worden. Weitere Informationen gab es zunächst nicht.

In den USA kommt es regelmäßig zu tödlichen Zwischenfällen mit Schusswaffen, die dort verhältnismäßig leicht zu kaufen sind. Am Donnerstag tötete ein Bewaffneter in einem Paketzentrum im Bundesstaat Indiana acht Menschen und nahm sich dann das Leben. Am 22. März hatte ein Schütze im Bundesstaat Colorado zehn Menschen in einem Supermarkt getötet. Wenige Tage zuvor waren in drei Massage-Salons in und um Atlanta im US-Bundesstaat Georgia acht Menschen erschossen worden. Nach den Schussattacken ist die politische Debatte über schärfere Gesetzgebung neu aufgeflammt.

© dpa-infocom, dpa:210418-99-251370/2

@ dpa.de

Weitere Meldungen

USA  - Mann ergaunert Corona-Gelder und kauft Luxusauto. Doch nun ist der 29-Jährige aufgeflogen. An Dreistigkeit kaum zu überbieten: Mit rund vier Millionen Dollar an Corona-Darlehen gönnte sich ein Mann allerlei - unter anderem einen Lamborghini. (Politik, 14.05.2021 - 13:20) weiterlesen...

Nach Cyberangriff auf Pipeline - Amerikaner horten Benzin. Nach dem Hacker-Angriff auf eine Pipeline ist selbst in der Hauptstadt Washington der Sprit knapp. US-Präsident Joe Biden ruft die Amerikaner dazu auf, kein Benzin zu horten - vergeblich. (Wirtschaft, 14.05.2021 - 09:44) weiterlesen...

Angriff auf Pipeline - Benzinknappheit an Tankstellen in den USA Viele Tankstellen sind geschlossen, an anderen horten gereizte Autofahrer Sprit: In Teilen der USA ist das Benzin nicht nur teurer, sondern vor allem knapp geworden. (Wirtschaft, 14.05.2021 - 08:15) weiterlesen...

Cyberattacke - US-Pipeline wird nach Hackerangriff wieder hochgefahren Viele Tankstellen sind geschlossen, an anderen horten gereizte Autofahrer Sprit: In Teilen der USA ist das Benzin nicht nur teurer, sondern vor allem knapp geworden. (Wirtschaft, 13.05.2021 - 11:57) weiterlesen...

Nach Cyberattacke - Colonial Pipeline nimmt Betrieb wieder auf. Die Attacke hatte zu Benzin-Engpässen und turbulenten Szenen an Tankstellen geführt. Es dürfte noch mehrere Tage dauern, bis das System wieder in den Normalzustand zurück versetzt ist. (Wirtschaft, 13.05.2021 - 00:59) weiterlesen...

Cyberangriff - Nach Angriff auf Pipeline: Engpässe an US-Tankstellen. Nun wird an immer mehr Tankstellen im Südosten des Landes das Benzin knapp. Eine große US-amerikanische Pipeline wird von Cyberkriminellen lahmgelegt. (Wirtschaft, 12.05.2021 - 21:27) weiterlesen...