Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Medien, Fernsehen

Er interviewte viele mächtige Politiker und produzierte einprägsame Auslandsreportagen.

16.10.2021 - 16:16:06

Mit 93 Jahren - Langjähriger ARD-Korrespondent Gerd Ruge gestorben. Gerd Ruge galt als Reporter-Legende. Jetzt ist er gestorben.

München/Köln - Der langjährige ARD-Korrespondent und Reporter Gerd Ruge ist tot. Er starb am Freitag im Alter von 93 Jahren in München, wie der Westdeutsche Rundfunk (WDR) am Samstag mitteilte. Ruge berichtete viele Jahre als Korrespondent aus Ländern wie Russland und den USA. Er galt als Reporter-Legende.

Der ARD-Vorsitzende und WDR-Intendant Tom Buhrow sagte: «Gerd Ruge gehört zu den großen Reporterpersönlichkeiten der ersten Stunde. Profunde Analysen, präzise Interviews und die Fähigkeit, komplexe Zusammenhänge leicht verständlich zu erklären, das zeichnete ihn aus.» Er sei ein wertvoller Zeitzeuge wichtiger politischer Ereignisse im In- und Ausland gewesen. «Unvergessen bleiben seine zahlreichen Auslandsreportagen und Reiseberichte. Das Publikum hat ihn dafür geliebt», ergänzte Buhrow. Für viele nachfolgende Generationen von Journalistinnen und Journalisten sei er Vorbild und Orientierung gewesen.

Ruge wurde am 9. August 1928 in Hamburg geboren. Seine berufliche Laufbahn ist vor allem von seiner Tätigkeit für die ARD geprägt. Der WDR-Journalist war in unterschiedlichen Positionen für den öffentlich-rechtlichen Rundfunk tätig. Einige Stationen: In den 1950er Jahren ging er als ARD-Korrespondent nach Moskau, in den 1960er Jahren war er dann in den USA tätig. Anfang der 1970er Jahre übernahm der ARD-Chefkorrespondent die Leitung des Bonner WDR-Studios. Für einige Jahre war er in den 1970ern für die Tageszeitung «Die Welt» in China tätig, danach arbeitete er wieder für die ARD.

© dpa-infocom, dpa:211016-99-619707/3

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Trotz neuer Virusvariante - RTL plant weiter mit Südafrika für Dschungelcamp. Das Dschungelcamp hält aber dennoch an seinen Plänen fest. Die Sorge wächst angesichts der Verbreitung neuer Corona-Varianten aus Südafrika. (Unterhaltung, 26.11.2021 - 13:32) weiterlesen...

Doku über Rapper - Bushido: Meine Erfolge haben mich nie glücklich gemacht. Musikalisch war von ihm zuletzt weniger zu hören. Dafür umso mehr von seinem Privatleben. Nun folgt eine Amazon-Doku. Er gilt als einziger echter «Gangster-Rapper» in Berlin. (Unterhaltung, 25.11.2021 - 02:14) weiterlesen...

Sendeplatz im ZDF - Carmen Nebel trifft sich mit Nachfolger Giovanni Zarrella. Nun trifft Carmen Nebel ihren Nachfolger in ihrer Show erstmals persönlich - und zeigt sich erfreut. Der Samstagabend im ZDF gehört seit September Giovanni Zarrella. (Unterhaltung, 24.11.2021 - 18:28) weiterlesen...

TV-Serie - «Lindenstraßen»-Wirt Kostas Papanastasiou gestorben. Mit seiner Rolle hat er nie gehadert, auch im echten Leben hatte er ein Lokal. Er spielte den griechischen Wirt in der «Lindenstraße»: Nun ist Kostas Papanastasiou tot. (Unterhaltung, 24.11.2021 - 15:54) weiterlesen...

Scheidende Kanzlerin - Promis blicken auf die Merkel-Jahre zurück. Zeit für einen Rückblick. In wenigen Tagen endet die Amtszeit von Bundeskanzlerin Angela Merkel. (Unterhaltung, 24.11.2021 - 10:00) weiterlesen...

Streaming - Schöne Bescherung: Neue Marvel-Serie «Hawkeye». In der actionreichen Miniserie «Hawkeye» steht er im nun Mittelpunkt. An seiner Seite: Hailee Steinfeld als Bogenschützin Kate Bishop. In den «Avengers»-Filmen spielte Jeremy Renner eher eine Nebenrolle. (Unterhaltung, 23.11.2021 - 12:26) weiterlesen...