Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Parteien, CDU

Eine Wahlempfehlung will sie nicht abgeben, wohl aber spricht CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer über das Profil, das ihr Nachfolger mitbringen sollte.

13.01.2021 - 10:34:06

Digitaler Parteitag der CDU - Kramp-Karrenbauer: CDU-Chef muss Verantwortung tragen können. Die CDU wolle regieren, daher sei es ganz wichtig, wie jemand mit Verantwortung umgehe.

Berlin - Vor der Wahl des neuen CDU-Chefs spricht die bisherige Partei-Vorsitzende Annegret Kramp-Karrenbauer über die Anforderungen, die das Amt verlangt. Laut Kramp-Karrenbauer muss der künftige CDU-Vorsitzende mit Verantwortung umgehen können.

«Die CDU hat, wie kaum eine andere Partei, den Anspruch: Wir wollen regieren. In der CDU ist deshalb ein ganz wichtiger Punkt, wie jemand mit Verantwortung umgeht», sagte die Verteidigungsministerin der «Frankfurter Allgemeinen Zeitung». Alle drei Kandidaten hätten «Lust an Verantwortung» und auch «die Fähigkeit dazu.»

Am kommenden Wochenende wird auf einem digitalen Parteitag Kramp- Karrenbauers Nachfolger gewählt. Zur Wahl stehen NRW- Ministerpräsident Armin Laschet, der ehemalige Unionsfraktionschef Friedrich Merz und Außenpolitiker Norbert Röttgen.

Kramp-Karrenbauer will nach wie vor keine Wahlempfehlung abgeben, wie sie der Deutschen Presse-Agentur sagte: «Wenn es um die Wahl des neuen Parteivorsitzenden geht, war und bleibe ich neutral.» Man habe einen fairen Wettbewerb mit drei sehr guten Kandidaten erlebt. «Ich freue mich auf eine gute Zusammenarbeit mit dem neuen CDU- Parteivorsitzenden, den die Delegierten am Samstag wählen werden.»

© dpa-infocom, dpa:210113-99-06344/2

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Nach dem digitalen Parteitag - Merz wirbt für CDU-Chef Laschet und bedauert Irritationen. Nun stellt er sich hinter den neuen Parteivorsitzenden - und bedauert die Irritationen. Nach seiner knappen Niederlage beim CDU-Parteitag hatte Friedrich Merz mit dem Angebot für Wirbel gesorgt, als Wirtschaftsminister ins Kabinett Merkel einzuziehen. (Politik, 19.01.2021 - 13:18) weiterlesen...

Nach dem CDU-Parteitag - Merz wirbt nach Niederlage um Unterstützung für Laschet. Nun stellt er sich hinter den neuen CDU-Chef. Über die Kanzlerkandidatur sagt Merz aber nichts. Friedrich Merz hatte nach seiner knappen Niederlage mit dem Angebot für Irritationen gesorgt, als Wirtschaftsminister ins Kabinett Merkel einzuziehen. (Politik, 19.01.2021 - 05:22) weiterlesen...

CDU-Vorsitz - Merz wirbt um Unterstützung für neuen CDU-Chef Laschet. Nun stellt er sich unerwartet deutlich hinter den neuen Parteivorsitzenden. Nach seiner knappen Niederlage hatte Friedrich Merz mit dem Angebot für Irritationen gesorgt, als Wirtschaftsminister ins Kabinett Merkel einzuziehen. (Politik, 18.01.2021 - 21:52) weiterlesen...

Nach Merz-Niederlage - Konservative in der CDU: «Es brodelt an der Basis». Wieder nur knapp. Nun begehrt das konservative Lager auf und fordert eine Art Kompensation. Von CSU-Seite kommt der Ruf nach einer Bündelung der Kräfte. Zum zweiten Mal ist Friedrich Merz mit seiner Kandidatur für den Posten des CDU-Vorsitzenden gescheitert. (Politik, 18.01.2021 - 17:00) weiterlesen...

K-Frage in der Union - Umfrage: Söders Kandidatenchance nach Laschet-Wahl gestiegen. Doch wird er auch Kanzlerkandidat der Union? Laut einer Umfrage sollen die Chancen für den Chef der Schwesterpartei größer geworden sein. Armin Laschet ist neuer Chef der CDU. (Politik, 18.01.2021 - 06:32) weiterlesen...

SPD-Chef: Laschet muss CDU neu einen Nach Einschätzung des SPD-Vorsitzenden Norbert Walter-Borjans ist die CDU nach der Wahl ihres neuen Parteivorsitzenden noch geraume Zeit intensiv mit sich selbst beschäftigt. (Politik, 17.01.2021 - 00:10) weiterlesen...