Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Kriminalität, Nordrhein-Westfalen

Eine vierköpfige Familie mit zwei Töchtern.

17.12.2020 - 12:44:09

Tragödie in NRW - Vater soll Ehefrau, Tochter und sich selbst getötet haben. Die Jüngere überlebt. Die drei anderen sind tot. Der Verdacht im Münsterland: Der Vater soll die Taten begangen haben, bevor er sich selbst das Leben nahm.

Isselburg und eine Tochter (17) sowie den Vater und Ehemann (51). Eine zweite 14-jährige Tochter trafen die Einsatzkräfte körperlich unversehrt an. Sie werde betreut und ärztlich versorgt.

«Ersten Erkenntnissen zufolge wollte der 51-jährige Mann seine Frau und die zwei gemeinsamen Kinder töten», sagte Oberstaatsanwalt Martin Botzenhardt. Der Mann habe einer Bekannten noch am Morgen von der Tat erzählt. Die Frau alarmierte die Polizei. Die Beamten fanden die drei Leichen, darunter auch den Mann selbst.

Zu der Art, wie die drei Familienmitglieder ums Leben kamen, äußerten sich die Ermittler aus Gründen des Persönlichkeitsschutzes nicht. Obduktionen sollen Botzenhardt zufolge voraussichtlich am Freitag erfolgen.

Beim Polizeipräsidium Münster wurde eine Mordkommission eingerichtet. Die Ermittlungen seien noch ganz am Anfang, zum möglichen Motiv könne man noch nichts sagen. Auch zur Familiensituation waren zunächst keine Details bekannt.

© dpa-infocom, dpa:201217-99-729270/3

@ dpa.de